„On the Soul Side“ Ein Portrait des Pianisten Les McCann

1969 reist das Les McCann Trio nach Montreux, um dort auf den Trompeter Benny Bailey und den Saxofonisten Eddie Harris zu stoßen. Der Mitschnitt „Swiss Movement“ wird zu einer der bestverkauften Platten des Jazz.

Mit Karsten Mützelfeldt

Dabei hätten die Rahmenbedingungen kaum schlechter sein können. Die Musiker hatten einen Kater, der Promoter war hysterisch, weil alle zu spät kamen, der Pianist, der das Flugzeug verpasst und obendrein die Noten vergessen hatte, kam noch später und rauchte bei seiner Ankunft den ersten Joint seines Lebens, keine Zeit für einen Soundcheck geschweige denn für eine Probe, und die PA-Anlage übte sich im Rückkoppeln. Doch das Publikum zeigte sich begeistert vom lockeren Auftritt mit Jam-Charakter, ein Fest zum Fingerschnippen und Fußwippen. Und der Song „Compared To What“ avancierte für kurze Zeit zur Hymne der Vietnamkriegsgegner und Bürgerrechtsbewegung. Les McCanns bluesdurchzogenes und groove-betontes Spiel machten ihn zum gefragtesten Pianisten des Soul Jazz.

Eddie Harris & Les McCann beim Montreux Jazz Festival 1969
Eddie Harris – Tenorsaxofon
Benny Bailey – Trompete
Les McCann – Klavier, Gesang
Leroy Vinnegar – Bass
Donald Dean – Schlagzeug

Aufnahmen vom 21. Juni 1969

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 28.1.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.