Heute Abend 23.03 Uhr SWR 2

On The Edge

Bruchstücke einer Geschichte der frei improvisierten Musik (1)
Wege in die Freiheit 1: Emanzipation im Jazz – Emanzipation vom Jazz
Von Nina Polaschegg

Freiheit ist relativ. Blickt man auf die Anfänge des Free Jazz und der sogenannten frei improvisierten Musik steht die Frage im Zentrum, wovon sich die Musiker zu befreien suchten. Der Beginn der mehrteiligen Sendereihe zur Geschichte der frei improvisierten Musik lenkt dabei den Blick auf die Entwicklungen im Jazz. Schon in den 1950er Jahren experimentierten Musiker damit, tradierte Parameter des Jazz infrage zu stellen, zu brechen, um sich später nach und nach von ihnen zu lösen. Ornette Colemans namensgebende Platte „Free Jazz“ ist nur eines der Beispiele für eine Emanzipation im Jazz, die Musik Cecil Taylors oder Albert Aylers andere. Musiker in Europa, hier vor allem in Deutschland, Holland und England, fanden eigene Antworten auf den neuen, freien Jazz.