Der Berliner Komponist verbindet Klangsinnlichkeit mit Theaterpraxis und zählt zu den erfolgreichsten Opernkomponisten der Gegenwart. „Es gibt nichts Heutigeres, weil es so unglaublich innovativ ist: Wir verhandeln uns auf der Bühne immer selbst, auf naiver, kindlicher und sehr hoher Intelligenzebene.

Mit Andreas Göbel

Gleichzeitig. Das ist unübertrefflich“, so Detlev Glanert über die Faszination, die die Oper auf ihn ausübt. Am 28. April wird seine Fontane-Oper „Oceane“ an der Deutschen Oper Berlin uraufgeführt. Der Komponist ist zu Gast im Studio.

© kulturradio, Musik der Gegenwart, 15.4.2019

TonträgerWerkZeit
Cragg FoundationLC 46127Best.Nr 002Detlev GlanertTanzende LandschaftHolger Groschopp, Klavier; Majella Stockhausen, Klavier04:19
rbb-AufnahmeDetlev GlanertWeites LandBerliner Philharmoniker
Semyon Bychkov
11:37
RCA Records LabelLC 00316Best.Nr 74321-73544-2Detlev GlanertDer Spiegel des großen Kaisers (Ausschnitt)Mikel Dean, Bariton; Marussa Xyni, Sopran; Heike Theresa Terjung, Alt; Yvonne Schiffelers, Mezzosopran; Julia Borchert, Sopran; Oskar Pürgstaller, Tenor; Pawel Czekala, Bass; Anna Maria Schubardt, Kinderstimme
Orchester des Nationaltheaters Mannheim
Jun Märkl
13:06
RCA Records LabelLC 00316Best.Nr 74321-73633-2Detlev GlanertScherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung (Ausschnitt)Matteo de Monti, Bass; Gundula Hintz, Mezzosopran; Kenneth Garrison, Tenor; Gary Jankowsky, Bass; Nils Giesecke, Tenor; Martin Kronthaler, Bariton; Ulrich Studer, Bariton; Anke Berndt, Sopran; Axel Köhler, Countertenor; Antje Gebhardt, Sopran; Maria Petrsovska, Alt; Rainer Stoß, Tenor; Gerd Vogel, Bass
Orchester des Opernhauses Halle
Roger Epple
09:51

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.