„Morgen um Mitternacht im Paradies“ Utopische Momente in der Musik von John Coltrane, Don Cherry und Albert Ayler Mit Harry Lachner // Jetzt mit der Playlist

Als der Saxophonist Albert Ayler 1969 einem Album den Titel gab „Music Is The Healing Force Of The Universe“ entsprach er exakt dem Trend der Zeit. Im esoterischen Schlepptau der Hippiebewegung, verlangte es auch einige Jazzmusiker nach der Eingliederung in das große Ganze.

Mit Harry Lachner

Scharenweise klaubten sie sich ihre Privatreligionen aus Versatzstücken des Buddhismus und des Islam, aus archaischer Götterverehrung und afrikanischen Schöpfungsmythen zusammen. So oszillierte die Musik zwischen inszeniertem Spektakel und tiefer Inbrunst. Doch nicht nur auf Irrungen und Wirrungen des „Spirituellen“ wirft diese Sendung einen Blick, sondern auf den politischen Aspekt des Utopischen, wie er sich in den dezidiert widerständigen Entwürfen engagierter Musiker zeigt.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 19.5.2017

Eine Antwort von ...

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.