15 Comments

  1. da freue ich mich schon drauf.

    vielen expliziten dank nochmal für die möglichkeit, die beiden sendungen von karl über can herunterladen zu können, damit hast du mir extrem viel freude gemacht. ich bin fan, seit sie mit „spoon“ den soundtrack zu einem durbridge geliefert haben und habe jahrzehntelang zu missionieren versucht, was sich dann in meinem eher punkorientierten freundeskreis aber spätestens mit „canibalism“ erledigte. mittlerweile ist ja endlich klar, was can ganz allgemein bedeutet …

    ich war so frei, die beiden tracks in die „hermetische garage“ aufzunehmen

    https://archive.org/details/LippegausKarl-DLFSoundcheck2018

    da sind mittlerweile insgesamt ca 600gb online, den großteil machen jetzt allerdings nachrichten seit 1985 aus

    was mir beim durchforsten deiner seite auffiel: viele beiträge, die mich interessiert hätten, sind nicht mehr online. vielleicht bedenkst du ja auch eine archive.org seite oder wir stimmen uns ab und ich übernehme das (ich habe zeit für so was …)

  2. Lieber Hardy,

    ich weiß nicht, ob ich mich klar genugt ausgedrückt habe oder Du es gelesen hast – Du hast mir mit Deiner „Hermetischen Garage“ eine Riesenfreude gemacht – ich bin ein großer Lippegaus-Fan seit den späten 1980ern, und habe viele Sendungen verpasst, weil ich selten Rundfunkankündigungen gelesen habe – aber die Sendungen, die ich gehört habe, haben meinen Musikgeschmack sehr nachhaltig geprägt. Deswegen ist die Garage so etwas wie ein Zurück ins Schlaraffenland… (ich bin abgesehen davon auch Fan von Moebius, was den Kreis schließt – er hat schließlich das Comic „Die Hermetische Garage“ um Major Grubert kreiert).

    Herzliche Grüße,
    Lucky

    P. S.: Lieber portfuzzle – danke für die Lippegaus-Ankündigung 😉

    Lucky
    1. > freude

      so war es gedacht 😉

      > die Sendungen, die ich gehört habe, haben meinen Musikgeschmack sehr nachhaltig geprägt.

      den part hat die szene, aus der ich komme, bestens gespielt

      http://hinterwaldarchive.tumblr.com/archive/

      und er hat einfach nur ein paar wohl vertraute namen (moondog, kevin coyne, can etc) in seinen sendungen behandeln müssen, um mich auch auf die bis dahin unvertrauten (pascal comelade zb.) neugierig zu machen. fruchtbarer boden 😉

      https://hinterwaldwelt.blogspot.com/2013/02/fandom-rock-folk_2.html

      > moebius

      den verdanke ich meinem ältesten freund,der als snoid studios für unsere festivalplakate (dieses jahr sollte das 39. umsonst und draussen stattfinden) sorgt, der so lieb war, mich mit allem, was die amerikanische und vor allem die französische (u-)comicsszene betrifft, zu einer zeit vertraut gemacht hat, als de volksverlag noch für nachschub sorgte. moebius habe ich 2000 auf der hochzeitsreise während seiner großen ausstellung im cnbdi in angouleme getroffen und mir dieses schöne mannshohe poster mitgebracht.

      https://hinterwaldwelt.blogspot.com/2016/07/garage-30.html

      > Zurück ins Schlaraffenland

      willkommen – ich hoffe, es finden sich noch eine menge dinge, die dich entzücken 😉

  3. Ja Moebius ist auch mein Favorit. Ein unglaublicher Zeichner der das Science Fiction Genre nachhaltig geprägt hat. Ich sehe das jedenfalls so.

    portfuzzle
    1. Wir meinen beide Jean Giraud aka Moebius, richtig? Ich wusste nicht, dass er Filme gemacht hat, und welche Doku meinst Du? Ich habe bislang nur eine französische gesehen (und wenig verstanden…, aber viel gesehen).

      Lucky
  4. Lieber Hardy!
    Auch von mir ein herzliches „Danke!“ für dieses phantastische „hermetische“ Garagen-Archiv!
    Da sind ja wahre Schätze darunter! Lippegaus sowieso, aber auch von Günther Janssen und Udo Vieth, die hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung…..
    Und schön zu wissen, dass es da draussen noch andere Fans gibt, die vom Radio -noch- so begeistert sind!
    Gleichzeitig, bei aller Freude, stimmt mich das Anhöhren etwas melancholisch, weil solche Sendungen, für die man nachts um 1 Uhr aufblieb, immer weniger werden.
    Daher auch ,immer wieder, ein „Danke!“ an portfuzzle, ohne den ich so manche aktuelle Perle verpassen würde!
    Viele Grüße,
    Georg!
    PS:
    Für alle Fans von Can, bzw. Jakie Liebezeit:
    https://unbound.com/books/jaki-liebezeit/
    Das Buch sollte dann diesen Spätsommer erscheinen.

    Pling-Plong
    1. > Günther Janssen

      beim dlf hat ja die lange rocknacht den soundcheck abgelöst, 5 stunden, da hat er ja immer noch regelmäßig sendungen. ich vermisse vor allem knut benzner.

      > Sendungen, für die man nachts um 1 Uhr aufblieb

      ich arbeite seit mehr als 30 jahren nachts, das war sozusagen „früher abend“. in der nacht hat man viel zeit für sich und seine interessen. die familie schläft und man hat seine ruhe. gepaart mit einem elenden hang zum bürokratischen hamstern aller möglichen acustica – sowas kann sich auswachsen 😉

      das radio habe ich wiederentdeckt, weil ich für einen ti 99/4A meinen fernseher als monitor zweckentfremden und viel zeit mit warten verbringen musste. das programm von swf 2 war damals zu meinem glück exzellent, soireen mit joachim ernst behrend „nada brahma – das ohr ist der weg“, spannende historische features (200 Jahre franz. revolution) und tolle hörspiele („per anhalter ins all“ oder „der herr der ringe“ in gänze).

      radio hat mich jedenfalls glücklich gemacht und seitdem ständig den horizont erweitert.

      grundnahrungsmittel.

  5. Hallo zusammen !
    Ich musste arbeiten und deshalb konnte ich nicht gleich auf Eure Kommentare Antworten.
    Zu Lucky: Die Doku ist „Moebius Redux“ und der Film ist „Les Maîtres du Temps“ (dt. Herrscher der Zeit).
    Danke an Pling Plong! Ich freue mich ehrlich.
    Und Hardy …

    portfuzzle
    1. Danke für die Rückmeldung, portfuzzle! „Moebius Redux“ hab ich gestern abend geschaut, gefunden nach unserem Austausch hier! Den Zeichentrickfilm habe ich vor ewiger Zeit mal geschaut, stimmt – den gibts in einfacher Qualität auf Youtube in deutsch:
      https://www.youtube.com/watch?v=BchlMO9JP_o

      Danke für die große Moebius-Gallerie, hardy!!

      Ganz zum Thema habe ich vor 3 Jahren eine Kompilation auf Lucky Psychic Hut veröffentlicht, wo ich ein Bild von Moebius als Cover genutzt habe – „Ride Your Pony“:
      https://oranglucky.blogspot.com/2017/03/090.html

      🙂

      Lucky

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.