Milestones: The Cannonball Adderley Quintet: „Mercy, Mercy, Mercy! – Live at ‚The Club'“.

„Once again, ladies and gentlemen, let’s swing with Cannonball Adderley and the Quintet!“ Es gibt wohl nicht viele Konzerte, die mit einem „once again“ beginnen. Die etwas rätselhafte, gleichwohl heftig akklamierte Ansage erklärt sich möglicherweise daraus, dass hier tatsächlich nicht nur einmal gespielt wurde, handelte es sich doch um eine Aufnahmesitzung in den Capitol Studios, Los Angeles.

Mit Albert Hosp

Insofern täuscht auch der LP-Untertitel „Live at ‚The Club'“. Allerdings hatte Produzent David Axelrod für eine geladene Schar von Gästen mit freien Getränken durchaus für Club-Atmosphäre gesorgt, als am Abend des 20. Oktober 1966 Musikgeschichte geschrieben wurde. Neben dem Bandleader (Altsaxofon), seinem Bruder Nat Adderley (Trompete), Victor Gaskin (Kontrabass) und Roy McCurdy (Schlagzeug) saß ein 34-jähriger Mann an den Tasten, der seit fünf Jahren bei Cannonball spielte und seit sieben Jahren in den USA lebte.

Er war aus Wien in die Neue Welt gegangen, um in der Heimat des Jazz selbst heimisch zu werden. Josef Erich Zawinul sollte eine beispiellose Laufbahn ergreifen, auf der er jetzt, im Oktober 1966, einen Meilenstein setzte. Beinahe den ganzen Abend spielte Zawinul am akustischen Klavier, bei Hardbop-Neuheiten von Nat Adderley („Fun“, „Games“) und ihm selbst („Hippodelphia“) sowie bei herrlichen Soul- und Blues-infizierten Stücken von Cannonball.

Nur für ein Stück wechselte Zawinul an die Tasten eines Wurlitzer-E-Pianos. Das Stück gab der Platte den Namen: „Mercy, Mercy, Mercy“. Nicht nur die Komposition selbst, in ihrer unvergleichlichen, bezwingenden Schlichtheit, ist unvergänglich. Die Ansage von Cannonball Adderley ist selbst so etwas wie Kult geworden, wenn er eine Art Predigt zum Thema „Widrigkeit, Unbill und Unglück“ hält, und wie es diese zu beseitigen gelte. „You know … „, sagte Cannonball, und langsam legte Zawinul seine Akkorde drunter. Für diese fünf Minuten wurde der Club, der eigentlich ein Plattenstudio war, noch viel eigentlicher zur Kirche.

Im Juli 2017 jährte sich Zawinuls Geburtstag zum 85. Mal. Am 11. September ist sein zehnter Todestag.

 

© Ö1, Kunstsonntag: Milestones, 11.9.2017

Playlist

Komponist/Komponistin: Nat Adderley/1931 – 2000
Album: MERCY MERCY MERCY
Titel: Fun/instr./live
Solist/Solistin: Julian „Cannonball“ Adderley /Saxophon m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Joe Zawinul /Piano
Ausführender/Ausführende: Nat Adderley /Horn
Ausführender/Ausführende: Victor Gaskin /Baß
Ausführender/Ausführende: Roy Mccurdy /Drums
Länge: 08:26 min
Label: EMI Capitol 8299152

Komponist/Komponistin: Nat Adderley/1931 – 2000
Album: MERCY MERCY MERCY
Titel: Games/instr./live
Solist/Solistin: Julian „Cannonball“ Adderley /Saxophon m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Joe Zawinul /Piano
Ausführender/Ausführende: Nat Adderley /Horn
Ausführender/Ausführende: Victor Gaskin /Baß
Ausführender/Ausführende: Roy Mccurdy /Drums
Länge: 07:19 min
Label: EMI Capitol 8299152

Komponist/Komponistin: Joe Zawinul/1932 – 2007
Album: MERCY MERCY MERCY
Titel: Mercy, mercy, mercy/instr./live
Solist/Solistin: Julian „Cannonball“ Adderley /Saxophon m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Joe Zawinul /Piano
Ausführender/Ausführende: Nat Adderley /Horn
Ausführender/Ausführende: Victor Gaskin /Baß
Ausführender/Ausführende: Roy Mccurdy /Drums
Länge: 05:10 min
Label: EMI Capitol 8299152

Komponist/Komponistin: Julian „Cannonball“ Adderley/1928 – 1975
Album: MERCY MERCY MERCY
Titel: Sticks/instr./live
Solist/Solistin: Julian „Cannonball“ Adderley /Saxophon m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Joe Zawinul /Piano
Ausführender/Ausführende: Nat Adderley /Horn
Ausführender/Ausführende: Victor Gaskin /Baß
Ausführender/Ausführende: Roy Mccurdy /Drums
Länge: 03:54 min
Label: EMI Capitol 8299152

Komponist/Komponistin: Joe Zawinul/1932 – 2007
Album: MERCY MERCY MERCY
Titel: Hippodelphia/instr./live
Solist/Solistin: Julian „Cannonball“ Adderley /Saxophon m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Joe Zawinul /Piano
Ausführender/Ausführende: Nat Adderley /Horn
Ausführender/Ausführende: Victor Gaskin /Baß
Ausführender/Ausführende: Roy Mccurdy /Drums
Länge: 05:49 min
Label: EMI Capitol 8299152

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.