Milestones: Keith Jarretts „Facing You“ von 1971

Als sich Keith Jarrett am 10. November 1971 im Arne Benediksen Studio in Oslo ans Klavier setzt, spielt er Musik, die so ganz anders ist als jene, die er zu dieser Zeit in der Band von Miles Davis praktiziert.

Anders auch, als man sie von seinem Quartett mit Dewey Redman, Charlie Haden und Paul Motian kennt: „Facing You“ ist die erste Solo-Piano-Platte des zu diesem Zeitpunkt 26-jährigen Musikers und – nicht zufällig – dessen Debütalbum für das noch junge Münchener Label ECM.

In den acht Stücken zeigt sich Jarrett in introvertierte, elegische Selbstgespräche vertieft, dann wieder trumpft er als virtuoser, brillanter Rhapsode auf. Einzelne Piecen wie „In Front“ und „Lalene“ weisen keinerlei konventionelles Formschema auf – nicht zuletzt deshalb gilt „Facing You“ als Keimzelle der frei improvisierten Solokonzerte, mit denen Jarrett ab 1972 für Furore sorgen sollte, gipfelnd im berühmten „Köln Concert“ von 1975. Andreas Felber stellt diesen frühen Karriere-Meilenstein des Tastengroßmeisters aus Pennsylvania vor.

© Ö1, Milestones, 8.7.2018

Playlist:
Komponist/Komponistin: Keith Jarrett
Album: FACING YOU
Titel: In Front (10:00)
Titel: Ritooria (5:45)
Titel: Lalene (8:23)
Titel: Starbright (5:00)
Titel: Semblence (2:58)
Solist/Solistin: Keith Jarrett, Klavier
Länge: 32:06 min
Label: ECM 1017 827 132-2

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.