„Die instrumentale Benutzung der Singstimme hat eine lange Tradition (.) und hat mit dem erst vor einem Jahr entdeckten Al Jarreau eine neue Qualität erreicht“, schreibt Thomas Rothschild am 12. November 1976 in der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“.

Mit Albert Hosp

Jarreaus Auftritt beim Berliner Jazzfestival, auf den sich der Satz bezieht, ist eine wichtige Etappe im Zuge des späten internationalen Durchbruchs des bereits 36-jährigen Vokalisten. Seine Stimme wird in der Jazz-Welt erst jetzt breit rezipiert, obwohl er zu diesem Zeitpunkt mit „We Got By“ und „Glow“ schon zwei beeindruckende Studio-Alben vorgelegt hat.

Al Jarreaus Kunst kennt zu diesem Zeitpunkt bereits keinerlei technische oder interpretatorische Grenzen mehr. Cover-Versionen sind da ein naheliegendes Betätigungsfeld. Nachdem der Vokalist auf den vorangehenden Platten Kompositionen von Elton John und Antonio Carlos Jobim aufgenommen hat, setzt er im Zuge seiner Europa-Tournee 1977 zum Beispiel „Take Five“ aufs Programm. Die über siebenminütige Version des Paul-Desmond-Klassikers auf „Look To The Rainbow“, dem damals entstehenden Live-Album, gehört zu den besten Scat-Aufnahmen aller Zeiten. Doch Jarreau, der 2017 verstorben ist, ist schon im Rahmen dieser Einspielungen viel mehr als ein Vokal-Akrobat. „Look To The Rainbow“, die im Mai 1977 veröffentlichte Doppel-LP, zeigt ihn als ebenso überzeugenden Singer-Songwriter – etwa im Showstopper „Could You Believe“, bei dem er sich nur von sparsamen Fender-Rhodes-Klängen begleiten lässt.

Apropos Besetzung: An seiner Seite hat Jarreau ein Quartett mit Keyboards, Vibrafon, Bass und Perkussion. Damit liegt dem Gesang eine strahlende Klangfolie zugrunde, die – von funkigen Soul-Stücken bis zu Gospel-artigen Balladen – alles in helles Licht taucht.

© Ö1, Kunstsonntag, Milestones, 29.1.2019

Playlist:

Komponist/Komponistin: Al Jarreau
Album: LOOK TO THE RAINBOW (DS02/565105/1/1_H)
Titel: One letter perfect/live
Solist/Solistin: Al Jarreau /Gesang m.Begl.
Länge: 05:28 min
Label: WB 66059

Komponist/Komponistin: Leon Russell
Album: LOOK TO THE RAINBOW (DS02/565105/1/1_H)
Titel: Rainbow in your eyes/live
Solist/Solistin: Al Jarreau /Gesang m.Begl.
Länge: 06:29 min
Label: WB 66059

Komponist/Komponistin: Al Jarreau
Album: LOOK TO THE RAINBOW (DS02/565105/1/1_H)
Titel: Could you believe/live
Solist/Solistin: Al Jarreau /Gesang m.Begl.
Länge: 06:53 min
Label: WB 66059

Komponist/Komponistin: Paul Desmond/1924 – 1977
Album: LOOK TO THE RAINBOW (DS02/565105/1/1_H)
Titel: Take five/live
Solist/Solistin: Al Jarreau /Gesang m.Begl.
Länge: 07:30 min
Label: WB 66059

Komponist/Komponistin: Al Jarreau
Album: LOOK TO THE RAINBOW (DS02/565105/1/1_H)
Titel: We got by/live
Solist/Solistin: Al Jarreau /Gesang m.Begl.
Länge: 07:57 min
Label: WB 66059

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.