Es geht schon noch vorwärts

 Von STEFAN MICHALZIK

Er hat es unheimlich schnell unheimlich weit gebracht: Der grandiose Michael Wollny stellt mit seinem Trio in der Alten Oper Frankfurt das neue Album „Nachtfahrten“ vor.

Vor anderthalb Jahren noch hat der Pianist Michael Wollny mit seinem Trio an der gleichen Stelle das Konzert von Nils Landgren als Vorgruppe eröffnet. Der Vergleich ging für Landgren nicht gut aus.

Nun war Wollny erstmals unter eigener Flagge bei den JazzNights im Großen Saal der Frankfurter Alten Oper annonciert. Erfreulicherweise ist er beim Publikum inzwischen so erfolgreich, wie es seinem künstlerischen Rang als einer der faszinierendsten Musiker des Jazz in seiner Generation auch über Europa hinaus entspricht.

weiter lesen …

© Frankfurter Rundschau 12. NOVEMBER 2015