Klavierkobold im deutschen Gemütswald

Martin Risel im Gespräch mit Mathias Mauersberger

Michael Wollny gehört zu den bekanntesten Jazzpianisten Europas. Gerade hat der 37-Jährige mit seinem Trio ein neues Album veröffentlicht – und geht damit nun auf Tournee. Unser Kritiker Martin Risel war beim Auftaktkonzert.

„Nachtfahrten“ heißt das neue Werk von Michael Wollny. Der Jazz-Pianist spielte gestern mit seinem Trio im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie.

Mystik und Magie, Pop und Poesie

Unser Kritiker Martin Risel hat einen Abend zwischen Mystik und Magie, Pop und Poesie erlebt. Für Risel ist Wollny ein „Klavier-Kobold im deutschen Gemütswald“ – mit einem Stil, der ein bisschen vergeistigt-grüblerisch, aber oft auch locker-entspannt daherkommt.

Beitrag anhören