Es gibt nicht die skandinavische Musik. In Norwegen, Dänemark, Schweden und Finnland gehen Komponisten eigene Wege ohne eine Monokultur. 

Für die Sendung „Horizonte“ verfolgt Torsten Möller manche Spuren in Oslo, Århus oder Stockholm. Er entdeckt lebendige Musikszenen, Bezüge zu eigenen Musiktraditionen und beeindruckende konzeptuelle Werke, die einer skandinavischen Lockerheit entspringen. Eine andere Erklärung für die freie Entfaltung von Phantasie böte eine gewisse Traditionslosigkeit – ganz ohne jenen historischen “Ballast“, den es in Frankreich oder Deutschland ja schon mal gibt.

http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Melancholische-Konzepte.mp3

© BR Klassik, Horizonte, 20.10.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.