Der Schlagzeuger, Komponist und Klangkünstler Matthias Kaul (1949-2020) wohnte viele Jahre in dem abseits gelegenen Alten Forsthaus Habichtshorst in Winsen an der Luhe.

Dessen zahlreiche Zimmer und Flure, ihre Gegenstände, Eigenschaften und Übergänge durch Fenster wie Türen in andere Räume, auch in den Außenraum, hat Kaul 2013 für sein hr2-Hörstück in intimsten wie offensten Situationen per Mikrofon akustisch mikroskopiert. Aus den Aufnahmen entstand durch technische Manipulationen und dramaturgische Setzungen ein Schallspiel über die subjektiven Werte seiner Lebens- und Arbeitsräume. Aber: „Umbauter Raum“ ist kein sanftes Resultat, eher eine forcierte Poesie der Schroffheit, eine Durchdringung von inneren und äußeren Zuständen, ein privates Statement, das weit über sich hinausweist.

http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Matthias-Kaul-Umbauter-Raum.mp3

Matthias Kaul: Umbauter Raum. Ein (ganz privates) Hörstück

hr 2013 / 47 Min.

http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Matthias-Kaul-Hendrix.mp3

„Hendrix“ Stück für elektrizierte Pauken

© HR 2, The Artist Corner, 10.10.2020

Matthias Kaul Overtone Triangle. Focus Day 2016: Celebrating the European Avant-Garde by Andrew Bliss from Percussive Arts Society on Vimeo.

3 Minuten mit Matthias Kaul – Folge 2 from Musikland Niedersachsen gGmbH on Vimeo.

Do Nothing, just wait, THE SINGING WILL START, sooner or later from Digitice on Vimeo.

4 Comments

  1. Danke lieber Henry, dass Du das hier bereit stellst. Hatte ich versäumt aufzunehmen.
    Der Tod Mathias Kauls ist sehr traurig. Für mich war einer der ganz großen, nicht nur als Jünger von John Cage.

    Schaut/ hört Euch mal diese Clips an:
    https://vimeo.com/180034758
    https://vimeo.com/33023043
    https://vimeo.com/330519143

    Was für eine Begeisterung für den Klang an sich!

    Durch sein Hörstück „Fake Dimensions“ habe ich so einiges über meine Wahrnehmung und das Hören an sich gelernt, mehr als aus allen Büchern zu dem Thema, die ich besitze.
    Da er in Winsen an der Luhe quasi um die Ecke von Bremen wohnte, hatte ich immer gehofft, in bei einer seiner Performances mal persönlich kennenzulernen, zu spät…..

    Pling-Plong
  2. Ich kannte Mathias Kauls gar nicht. Werde deine Links gern anschauen. Sein Hendrix Stück für elektrizierte Pauken ist unglaublich. Besser das ich deine Links in den Beitrag intergriere, dann bekommen es alle Leser mit. Vielen Dank dafür.

    portfuzzle
  3. Dieser Nachruf hier
    https://texte.musiktexte.de/mt-166/273/matthias-kaul-starb-mit-einundsiebzig-jahren
    schildert einiges sehr schön, für mich war er einer der “ Erleuchteten“.
    Auf seiner eigenen Website weiteres:
    http://www.matthiaskaul.de/index.html
    Dass jemand, dem wohl Ruhm und Erfolg in der „klassischen“ Musik offen stand, dieses aber nicht verfolgt sondern so sehr seinen ihm gemäßen Weg geht finde ich mehr als bewundernswert.
    Ich schicke Dir nachher einen Link zu der MP3 von „FakeDimensions“, bin gespannt, wie Du diese Collage findest.
    🙂

    Pling-Plong

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.