Hallo zusammen ! Bevor ich mich in irgendwelche Deutungen verliere … Es gibt wie immer eine vorzügliche Playlist. Und da wären u.a. Terre Thaemlitz, Mia Zabelka, Jocelyn Robert, Les Collèagues Pasha, Hendrik Lorenzen, Christof Dienz, Makigami Koichi … Viele noch nie gehört. Aber das ist ja gerade das spannende …. Oder ?!?

Tracklist:

(1991) Jocelyn Robert – Pièce optionnelle / Optional Piece
(1992) Makigami Koichi – Koroshi No Blues Theme Song
(1993) Slant – Addanoise
(1996) Hikashu – To Icecrone
(2000) Richard Devine – Lens, Align
(2000) Stock, Hausen + Walkman – OOPS
(2002) Ensemble 4’33 – Halla-Balla
(2002) Les Collèagues Pasha – Minor Rumba (finale)
(2002) Terre Thaemlitz – chng yourlove
(2004) Hendrik Lorenzen – Gott
(2005) Michel Blanc – Inertie
(2005) Pierre Bastien – Eke
(2010) Mia Zabelka Trio – Backyard Funk
(2015) Christof Dienz – From Private Exile (remix by DSL + Dienz)
(2018) Pram – Doll’s Eyes

total time: 66’42

Executed by Lucky.
Original cover art by Alberto Gonzalez Vivom, „Cuadrados Ópticos en gris sobre rojo“, 2012.
Dedicated to Olive Oyl.

2 Comments

  1. Vielen Dank fürs Re-Sharen (Wiederteilen klingt schräg, oder?), portfuzzle!

    Du hast mich mal um Texte für meine Mixe gebeten, aber je mehr ich dazu schreibe, desto weniger fasse ich wirklich, was Mensch hört. Die Stücke für dieses Projekt hab ich aus meinem Pop-Regal gezogen – was davon Pop ist, entscheidet jeder Hörer selbst. Dass die Musik zum Hören und nicht zum Nachdenken bestimmt ist, drückt die „exe“-Endung aus. Und das Pop-Art-Cover à la Victor Vasarely soll die Richtung noch ein wenig unterstreichen. Die Widmung an die Freundin von Popeye ist ein blöder Witz, dem ich nicht widerstehen konnte – Pop-Eye schließt sowohl die Musikart als auch das Auge ein, welche das Cover und die Playlist sieht. Am Ende meines Sermons bleibt nur die Frage – wo ist Bluto?

    Lucky

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.