Offenbar hat die Energie der Ghosts-Compilation noch einen leichten Nachhall … Jetzt also der Beat. Das Grundgerüst von allen.. naja, von fast allen. Und zu Ernst sollte man das ganz auch nicht mehmen. Lucky hat sich dafür folgende Musiker herausgesucht: Kalahari Surfers, Michael Moore, Cor Fuhler, Tristan Honsinger, Fred Frith, Johanna Juhola u.v.m.

 

Tracklist:

(1984) UnknownmiX – African Beat
(1985) Kalahari Surfers – Township Beat
(1987) Clarinet Summit – Beat Box
(1990) DFTh + HB-W + Heinz-Erich Gödecke – Bumble Beat
(1992) Hoppy Kamiyama – (Welcome to) Hoppy’s Beat
(1997) Cuarteto de Saxofones de Santiago – Sonata in Beat
(2000) Steve Martland – Beat the Retreat
(2001) Michael Moore, Cor Fuhler, Tristan Honsinger – Still Beating
(2006) Janet Feder + Fred Frith – Heart Beat Faster
(2006) Susumu Yokota + Caroline Ross – 1000 Wing Beats per Second
(2011) Scanner + David Rothenberg – The Waves and the Beat
(2012) Johanna Juhola – Kompin Henki (Beat-Nick)
(2016) Black String – Seven Beats

total time: 77’28

Beaten by Lucky.
Cover by Lucky.
Dedicated to silly dancers and David Toop.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.