Lucky’s LPH 183 – A Lucky Enterprise (1961)

„A Lucky Enterprise“… Wie das MAD Magazin 1961 verkündete, war es seit 1881 das erste Jahr, dass gleichlautend auf dem Kopf gelesen werden kann – dass nächste Mal wird 6009 sein, also noch ein paar Jahre hin. Dieser Mix hier widmet sich dem Jahr 1961, da ich von 1881 leider keine Aufnahmen habe. Wie Klänge 6009 aufgezeichnet bzw. wiedergegeben werden, können wir uns noch nicht vorstellen – ich glaube nicht, dass dies bis dahin noch relevant ist.

Wenn ich ehrlich wäre, würde ich offenbaren, dass ich nur einen Grund suchte, um das Stück „Expresso“ unterzubringen. Aber ich bin nicht ehrlich, deswegen verschweige ich diesen Sachverhalt. Das „Enterprise“ im Titel bedeutet „Unternehmung“ bzw. „Unternehmungslust“, wie beim berühmten Star-Trek-Raumschiff – und da diese Unternehmung glücklich enden sollte, stellte ich meinen angenommenen Namen voran. Portfuzzle bat mich, etwas über diesen Mix zu schreiben, soll er sich also nicht beschweren, wenn ich etwas weiter aushole…

Tracklist:

  1. Charles Iwegbue + His Archibogs – Igwala
  2. Altamiro Carrilho + Aloysio Figueiredo – Poema das Mãos
  3. Eduardo Rovira Septet – Monotemático
  4. Esquivel + His Orchestra – Baía
  5. Peter Thomas – Kriminal-Rhythmus II (Die seltsame Gräfin)
  6. Masaru Satoh – Titles (Yojimbo)
  7. Ry-Co Jazz – Mambo Ry-Co
  8. Jacob do Bandolim – Assanhado
  9. Teijo Joutsela ja Humppa-Veikot – Alaska
  10. The Guitars Unlimited Plus 7 – Expresso
  11. Johnny Puleo + His Harmonica Gang – Der naye sher
  12. Toru Takemitsu – Furyo Shonen (Bad Boys)

 

Enterprised by Lucky.
Cover by Lucky.
Thanks to all original uploaders.

4 Replies to “Lucky’s LPH 183 – A Lucky Enterprise (1961)

      1. Das ist toll, fällt also doch nicht nur durch. Höchste Priorität für mich ist, das es meinen Ansprüchen genügt, alles andere kommt später. Aber es freut mich doch! Das Feedback ist seit meiner Umstellung auf Streaming drastisch zurückgegangen, die meisten haben eben eine Will-haben-Mentalität, und ich nehme mich da nicht aus. Bei meinen Mixes kommt es aber eben ums Hören an,- und das ist genau, was ich damit bezwecke – weg vom Besitz, hin zur Freude am Hören.

        Liebe Grüße,
        Lucky Lucky

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.