„Out of the Blue“ … Ich bin ehrlich. Was schreibe ich jetzt ? So viele Möglichkeiten kann ich hier nicht schreiben. Wenigstens die Farbe habe ich belassen. Also, wer spielt hier alles mit … The Peanuts, Ennio Morricone, Henry Mancini, Quincy Jones, Serge Gainsbourg, Nino Rota, Baden Powell + Vinícius de Moraes  … Das verspricht auf jeden Fall eine abwechslungsreiche Mischung. Garantiert.

 

Tracklist:

(1958) Chiemi Eri + The Tokyo Cuban Boys – Otemo-yan
(1958) Martin Denny – Bangkok Cockfight
(1959) Les Baxter – Voodoo Dreams
(1959) Robert Drasnin – Voodoo
(1959) Duo Ouro Negro + Sivuca – Upa, Neguinho
(1960) Milt Raskin – Maika
(1961) Quincy Jones – Baía
(1961) Nelsinho – Recado de Amor
(1961) The Guitars Unlimited Plus 7 – La Rosita
(1962) Ennio Morricone – Viva il Jump Up (La Voglia Matta)
(1962) Byron Lee + The Dragonaires – Dr. No’s Theme
(1962) Hoyt Curtin – The Jetsons Underscore
(1963) Henry Mancini – Charade Main Title
(1963) The Peanuts – Koi no Vacance
(1963) Tamba Trio – Mas, que nada!
(1964) Vic Mizzy – Gomez (The Addams Family)
(1964) Serge Gainsbourg – Couleur Café
(1965) Takeshi Terauchi + His Blue Jeans – Pipeline
(1965) Nino Rota – Faccette Scintillanti (Giulietta Degli Spiriti)
(1966) Baden Powell + Vinícius de Moraes – Tempo de amor
(1966) Edu Lobo – Upa, Neguinho

total time: 58’18

Outed by Lucky.
Cover by Lucky.
Dedicated to my dancing wife.

2 Comments

  1. „Aus heiterem Himmel kommt da mal ein tanzbarer Mix von Dir…“ hörte ich meine Frau in Gedanken sagen. Und schwupps hatte ich einen Titel. Alles absolute Lieblingsstücke von mir, durch die Bank.

    Lucky

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.