LPH 148 – Weescoosa (1967-73)

Diese Zusammenstellung enthält die frühen Anfänge der amerikanischen Avantgarde-Popgruppe ‚The Residents‘, bevor diese einen Namen trug. Diese frühen Aufnahmen veröffentlichten sie nach und nach, zuletzt unter dem fiktiven Bandnamen „Delta Nudes“, den sie sich für eines der Stücke ihrer ersten Single „Santa Dog“ von 1972 ausgedacht hatten.

Diese frühen Aufnahmen sind weit vom späteren Perfektionismus der Band entfernt. Bisweilen tobt der blanke Irrsinn, der musikalische Humor ist oft burlesk und nach Strukturen muss man mit der Lupe suchen. Es kommen aber auch klar erkennbare Einflüsse aus Folk und Pop zum Vorschein, die sie später oft durch den Kakao zogen.

„Weescoosa“ war eine verzauberte indische Prinzessin, die im ersten und unveröffentlichten Film „Vileness Fats“ aus den frühen 1970ern auftauchte — und 2009-10 der Name eines Blogs, der u. a. Raritäten der Residents im Netz verbreitete (weescoosa.blogspot.com). Vieles von diesem Mix habe ich erst durch diesen Blog kennen- und schätzen gelernt. Aber es war der Radiomann Karl Lippegaus, der mich in den späten 1990ern mit einer ausführlichen 2-stündigen Sendung an die Residents herangeführt hat.
Wem die frühen Aufnahmen der Residents gefallen, wird viel Freude beim Hören dieser Aufnahmen haben. Ein Jahrzehnt später veröffentlichten sie Meilensteine wie „Eskimo“ oder „The Commercial Album“, hier aber agierten sie noch ohne klare Konzepte, gaben sich der ungezügelten Lust am Experiment hin, jenseits aller musikalischen Grenzen. © Text: Lucky

 

tracklist:

Sokurha (Sakura) / Moonman / Overday / I Hear Ya Got Religion / Blow Bluesy Baloon / The Ballad of Stuffed Trigger / The Mad Sawmill of Copenhagen, Germany / Baby Skeletons and Dogs / We Stole This Riff / Holelottadick / Deep Sea Diver Song / King Kong / Cantaten to der Dyin‘ Prunen / Something Devilish / The Fourth Crucifixion / Hallowed Be Thy Ween / Eloise / Aircraft Damage / Number 1

total time:  74’29

Compiled by Lucky.
Cover art from the Ralph Records Catalog „Buy or Die!“, Number 4, Feb. 1979.
Dedicated playing by the Delta Nudes.

 

10 Replies to “LPH 148 – Weescoosa (1967-73)

  1. Mannomann, soviele Rechtschreibfehler hab ich da eingebaut, grauslig!! Könntest Du das bitte ändern – “ bevor diesen einen“ soll “ bevor diese einen“ heißen. „das blanke Irrsinn“ heißt natürlich „der blanke Irrsinn“.

    1. Naja. Ich bin da ja auch nicht viel besser … Das hätte mir ja selber auffallen müssen … Ist jetzt jedenfalls korrigiert.

        1. Hi Lucky. Der Like-Button, bzw. die Möglichkeit zu like’n ist immer noch da. Am ende jedes Beitrages ist er zu finden… Trotzdem hast Du recht. Kommentare sind hier eher selten.

          1. Ok, ich sehe mir das nochmal an. Schaust Du über WordPress auf meinen Blog oder ganz normal über den Browser … ?

  2. Über WordPress? Wie meinst Du das? Ich habe Deinen Blog auf dem PC gebookmarkt, und rufe ihn über Firefox 59.0.3 (64-Bit) auf – und das ist kein Like-button mehr zu sehen, im Gegensatz zu vorher. Ich hab ja auch öfter geliked (heißt das so? kling schwachsinnig :D). War nur so zur Info, mir ist es nicht wichtig.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.