Nach hören …

Von Lorenz Schröter

Beim Thema Schule sind alle Experten: Eltern, Lehrer und Schüler. Ihnen können es die professionellen Bildungsexperten selten Recht machen bei der Frage, was Schüler lernen sollen. Wie wichtig ist Rechtschreibung? Wie lasch ist das Abitur in Hamburg?

Etwa alle zehn Jahre werden die Lehrpläne für die Schulen reformiert. Neue Erkenntnisse, gesellschaftlicher Wandel und didaktische Moden führen dann zu den jeweils besten aller möglichen Lehrpläne. Bis neue Studien und die nächste didaktische Mode eine neue Reform auslösen.

Wie entstehen Lehrpläne, wer sitzt in den Kommissionen, wer sucht die aus, die in den Kommissionen sitzen? Eltern, Lehrer Schüler und Wissenschaftler sind keineswegs die einzigen, die mitmischen beim großen Bildungsspiel. Gewerkschaften, Umweltverbände und besonders Wirtschaftsunternehmen nehmen auch gerne Einfluss und versorgen die Schulen direkt mit Unterrichtsmaterialien. Hinzu kommen Internet und digitale Revolution, die das Lernen radikal zu ändern versuchen.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.