Das Orchester Kurt Edelhagen war am 12. Dezember 1968 zu Gast im Kölner Gürzenich. In der Konzertreihe „Jazz im WDR“ präsentierte der Bandleader neben seinen eigenen Solisten ein zweites Mal das Rolf und Joachim Kühn Quartett.

Mit Thomas Mau

Beim ersten Gastauftritt des Quartetts im April 1967 hatte Moderator Dietrich Schulz-Köhn das Publikum noch behutsam darauf vorbereitet, dass es mit dem Quartett von Rolf und Joachim Kühn einen Jazz erleben würde, der die bis dahin gängigen Grenzen überschreiten würde. Dementsprechend spielten die vier Musiker auch nur ein kurzes Stück. Anderthalb Jahre später hatte das Rolf und Joachim Kühn Quartett bei weitem mehr Zeit, um ihr Programm vorzustellen. Allerdings mit veränderter Besetzung: Kontrabass spielte der aus Frankfurt stammende Günter Lenz, Schlagzeug der New Yorker Stu Martin.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 6.11.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.