„Keith Jarrett“ Zum 75. Geburtstag des Pianisten im Spiegel der Medien !

„Keith Jarrett: Alle Sprachen des Klaviers“ Der Klavierunterricht begann, als Keith Jarrett drei Jahre alt war. Er hat also nicht übertrieben, als er sagte: „Ich bin mit dem Klavier aufgewachsen. Ich habe seine Sprache gelernt, während ich sprechen lernte.“

Von Hans-Jürgen Linke

Der Gedanke, dass es etwas wie die Sprache des Klaviers geben könne, ist allerdings eine Abstraktion, die davon absieht, dass es Pianisten sind, die am Instrument ihre eigene Sprache finden oder entwickeln; ohne Musiker bestünde die Sprache des Instruments nur aus nicht realisierten Möglichkeiten. Aber Jarretts Diktum zielte wohl weniger auf eine Abstraktion als auf eine universalistische musikalische Utopie. Die Arbeit seines Lebens bestand und besteht darin, ihr möglichst nahe zu kommen….

Weiter lesen …!

© Frankfurter Rundschau, 7.5.2020

Subtile Synkopen und swingende Synapsen – Keith Jarrett wird 75.
Keith Jarrett, das ist die Kunst der Improvisation, zugleich aber auch die Improvisation der Kunst. Der Pianist verkörpert die Freiheit des Spiels, das Spiel mit der Freiheit, er ist der Lyriker unter den Jazzern, findet unser Autor Michael Ernst.

Von Michael Ernst

Dass er just am 8. Mai 1945 zur Welt kam, jenem Tag also, an dem die Welt den bis dahin schrecklichsten aller Kriege beendet hat und von einem großen Übel befreit worden ist, könnte man ihm nachträglich als Omen andichten. Keith Jarrett hat die Musik befreit, ihr neuen Raum und neue Wege gegeben, ihr neue Lichter aufgesetzt und sie mit Farben versehen, die wohl schon immer tief in ihr drin gesteckt haben, von ihm aber zum Leuchten gebracht wurden…

Weiter lesen … !

© Neue Musik Zeitung, 8.5.2020

„Der lässige Magier “ Schon als kleines Kind spielt er nach dem Gehör Melodien auf dem Klavier, später brilliert Keith Jarrett mit frei improvisiertem Jazz oder klassischer Musik. Sein „Köln Concert“ von 1975 ist legendär. Jetzt wird Jarrett 75 Jahre alt – und gibt Zugaben….

Von Sebastian Hesse

https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/05/08/keith_jarrett_wird_heute_75_drk_20200508_0616_c7e4b4e6.mp3

 

Weiter lesen… !

© Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 8.5.2020

Warum Keith Jarretts Erfolg auch Made in Germany ist

Von Bert Noglik

Der US-amerikanische Jazzmusiker Keith Jarrett hat seinen internationalen Erfolg auch Deutschland zu verdanken. Sein deutsches Plattenlabel ECM half dabei – und das legendäre Album „The Köln Concert“. Als zentral für das Schaffen von Jarrett erweist sich die musikalische Improvisation – eine musikalische Praxis, die in früheren Jahrhunderten weit verbreitet war und erst durch Jazz wiederbelebt wurde. MDR KULTUR-Jazzexperte Bert Noglik über den Improvisator, für den selbst der Begriff Jazz zu eng geworden ist…

Weiter lesen und hören … !

© MDR Kultur,  8.5.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen