Joni Mitchell: „Shadows and Light“ 1979 live in Santa Barbara

Manchmal sind Kategorisierungen gar nicht so einfach: Sind das nun Popsongs, die von Jazzmusikern gespielt werden, oder doch (auch) Jazzkompositionen in einem Popkontext? Wie dem auch sei: Im September 1979 gastiert die kanadische Singer/Songwriterin Joni Mitchell mit einer hochkarätigen Band in der Santa Barbara Bowl in Kalifornien.

Mit Klaus Wienerroither

Geboten werden einerseits ältere Hits wie „Woodstock“, andererseits Kompositionen der gerade veröffentlichten Zusammenarbeit Mitchells mit dem legendären Jazzbassisten Charles Mingus. In der Begleitband spielen Kapazunder wie Saxofonist Michael Brecker, Gitarrist Pat Metheny oder Bassist Jaco Pastorius. Von dieser luxuriösen Entourage beflügelt, demonstriert Joni Mitchell einmal mehr, dass sich mit der Qualität ihrer Song-Poesie nur Kollegen wie Leonard Cohen oder Bob Dylan messen können.

Link zur Datei

© Ö1, In Concert, 8.3.2019

Playlist:

Joni Mitchell: Introduction
Joni Mitchell: In France they kiss on Main Street/live
Joni Mitchell: Edith and the kingpin
Joni Mitchell: Coyote
Charles Mingus / Joni Mitchell : Goodbye pork pie hat
Joni Mitchell: The dry cleaner from Des Moines/live
Joni Mitchell: Amelia
Joni Mitchell: Pat’s solo
Joni Mitchell: Hejira
Joni Mitchell: Dreamland
Joni Mitchell: Band Introduction
Joni Mitchell: Furry sings the Blues
Frankie Lymon: Why do fools fall in love
Joni Mitchell: God must be a boogie man
Joni Mitchell: Shadows and light
Joni Mitchell: Real good for free
Joni Mitchell: Woodstock
Joni Mitchell: Woodstock/live

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.