„I Walked With Giants“ – so betitelte der Saxofonist und Komponist Jimmy Heath bescheiden seine Memoiren. Tatsächlich ist er in Gesellschaft einiger der größten Musiker der Jazzgeschichte aktiv gewesen. Als junger Mann arbeitete Heath mit Dizzy Gillespie und Miles Davis.

Mit seinem Freund John Coltrane feilte er gemeinsam an Technik und Improvisationsvokabular. Heath-Stücke wie „C.T.A.“ und „Gingerbread Boy“ avancierten zu Klassikern. Die SWR2 Jazztime porträtiert einen der letzten großen Meister der Bebop-Generation. (Produktion 2014)

© SWR 2, Jazztime, 30.5.2020

Playlist:

Jimmy Heath:
The Picture Of Heath/CD: Really Big
Jimmy Heath

Jimmy Heath:
Big P./LP: Really Big
The Heath Brothers:
Percy Heath, Bass
Jimmy Heath, Saxofon
Albert Heath, Schlagzeug

Jimmy Heath:
For Minors Only/CD:The Thumper
Jimmy Heath

Vincent Youmans:
More Than You Know/CD: Swamp Seed
Jimmy Heath

Jimmy Heath:
Gingerbread Boy/CD: Little Man Bigband
Jimmy Heath

Jimmy Heath:
Heritage Hum/LP: The Gap Sealer
Jimmy Heath

Duke Ellington:
Warm Valley/LP: Live At The Public Theater
Jimmy Heath

Jimmy Heath:
Wall To Wall/CD: Endurance
The Heath Brothers

Jimmy Heath:
Gemini
WDR Big Band & Jimmy Heath

Robert Henry Timmons:
Dat dere
The Jimmy Heath Orchestra

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.