Jimmie Lunceford & His Orchestra: „Rhythm Is Our Business“

Mitte der 1930er Jahre stand die Live-Musik in New York und in den anderen Städten in voller Blüte. Allabendlich spielten so viele Bands zur gleichen Zeit, dass es schwerfiel, aus der Fülle von Veranstaltungen zu wählen. Am beliebtesten waren damals die Swingbands, zu denen das Publikum am besten tanzen konnte. Und keine Band war aufregender als das Orchester von Jimmie Lunceford.

Mit Hans W. Ewert

Die Musik des Orchesters von Jimmie Lunceford war vielleicht nicht einmal besser als die anderer Swingbands, möglicherweise spielten die Solisten auch nicht ganz so konstant brillant. Aber die Lunceford Band war allen anderen in einer Beziehung weit voraus: sie hatte diese besondere Bühnenpräsenz – wenn es zu Band-Battles kam, konnte keine andere mithalten, nicht die von Goodman, Miller, Basie, Lombardo und anderen, wie sich beim größten Wettstreit der angesagtesten Bands am 18.November 1940 in New Yorks Manhattan Center zeigte. Hans W. Ewert erinnert in WDR 3 Jazz & World an einige weitere Höhepunkte in der Bandgeschichte von Jimmie Lunceford & His Orchestra.

Aufnahmen vom 30.10.1939 aus dem Earl Theatre, Philadelphia

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 7.1.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.