Der Posaunist, Komponist und Arrangeur Christof Thewes ist einer der produktivsten und kreativsten Köpfe der saarländischen Jazzszene. In diesem Herbst war er in Saarbrücken innerhalb weniger Wochen gleich zwei Mal in sehr unterschiedlichen musikalischen Kontexten live zu erleben.

Am 8. Oktober mit improvisierten Solo-Konzert im Rahmen des Festivals Resonanzen sowie am 7. November mit der von ihm und dem Bassisten Tom Lengert gegründeten Jazzcore-Formation Hydropuls. Letzteres Konzert fand im Studio Eins des Saarländischen Rundfunks im Rahmen der Jazzfest Berlin Radio Edition statt.

Hydropuls

1. Victims of propaganda (06:42) 

2. Feet and fire (04:46)

3. No return (06:22)

4. La kaze en feu  (05:54)

5. Pump up the Jazz (05:50)

6. Dead eyes under water (06:58)

7. Electric God (05:33)

8. Hydropuls (05:08)

9. Enter Birdland (06:39)


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/HYDROPULS-Jazzfest-Berlin-2020.mp3

Christof Thewes Solo

1. Sound kennenlernen (05:18)

2. Ende und Anfang (05:25)

3. Spiriturobo – der rote Geist ??? (05:24)

4. Freie Improvisation (11:13)

5. Am Ufer des Tai gin seng (04:45)

6. ??? (04:08)

7. Harte Zeiten für Väter (02:54)

8. Brother o Brother (02:51)


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/CHRISTOF-THEWES-SOLO.mp3

© SR 2, Jazznow, 13.12.2020

One comment

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.