Charlie Haden ging es mit seiner Großformation um nichts Geringeres als um die Schaffung einer besseren Welt, „einer Welt ohne Krieg und ohne Morden, ohne Rassismus, ohne Armut und Ausbeutung; einer Welt, in der alle Regierenden die vitale Bedeutung des Lebens erkennen und sich bemühen, es zu schützen, anstatt es zu zerstören.“

Auch mit Stars wie Michael Mantler, Don Cherry, Dewey Redman, Carla Bley, Paul Motian u.a. hat er sein Ziel zwar leider nicht erreicht, aber großartige Musik geschaffen, die über ihre Zeit hinaus künstlerische Gültigkeit hat.

Liberation Music Orchestra:

Die New Yorker Everyman Band mit Marty Fogel (reeds), David Torn (g), Bruce Yaw (b) und Michael Suchorsky (dr) war bis 1979 Begleitband von Lou Reed, ehe sie – schon 1978 angeregt durch Don Cherry – von einer avancierten Rock- zur Jazzband im Spannungsfeld von Free-Funk und Jazzrock wurde.

Everyman Band:

Konzertmitschnitte vom 4. November 1982, Philharmonie und Metropol

© RBB kulturradio, Jazz Berlin, 20.4.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.