Jazzfest 2018 „Der Gitarrist Jean-Paul Bourelly“

Kiss The Sky: So hat der 1960 in Chicago geborene Gitarrist Jean-Paul Bourelly sein neues Trio genannt, mit dem er am 1. Februar 2018 zum WDR 3 Jazzfest nach Gütersloh kommt.

Mit Martin Laurentius

Im Namen des neuen Trios des in Berlin und den USA lebenden Gitarristen Jean-Paul Bourelly steckt der Verweis Jimi Hendrix’ ersten Hit „Purple Haze“. Hendrix‘ Lebenswerk zieht sich wie ein roter Faden durch die Karriere des Gitarristen Bourelly. Stets war dessen innovative Rockmusik im Spiel Bourellys präsent, obwohl (oder gerade weil?) er seine eigene Sprache auf seinem Instrument entwickelt hat. Gleichgültig ob als Leader eigener Bands oder als Sideman, klanglich und spieltechnisch kreiste Bourelly geradezu um die verschiedenen Schaffensperioden im kurzen Leben von Hendrix. Das brachte ihm den Ruf ein, einer der legitimen Nachfolger und Verwalter des Erbes dieses Rockgitarristen zu sein. Mit der Musik seines neuen Trios geht Bourelly noch einen Schritt weiter zurück in seiner Biografie. Mit dem ebenfalls in Berlin lebenden US-Schlagzeuger Kenny Martin und dem Bassisten Daryl Taylor aus Houston, Texas, stellt Bourelly die afroamerikanische Musik in den Mittelpunkt, die ihn als Gitarrist seit frühester Kindheit geprägt hat: den Blues in seiner elektrifizierten Spielform.


Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 26.1.2018

Danke das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .