Jazz Session: Aus dem Archiv „Gratulation! Zum 50. Deutschen Jazzfestival Frankfurt“ // Mit u.a. Jutta Hipp, Don Cherry, Charles Lloyd

Mit den German All Stars startete im Mai 1953 das erste Deutsche Jazz Festival Frankfurt. Vermutlich rechnete damals niemand damit, dass damit die Weichen für eines der ältesten – manchmal in zweijährigen Intervallen – stattfindenden Jazz-Ereignisse gestellt wurden. 

Mit Gerd Filtgen

Ursprünglich wurden die Konzerte fast ausschließlich von deutschen Musikern bestritten. In der Folgezeit bereicherten aber auch internationale Interpreten das Programm. Dieses Jahr findet das Festival zum 50. Mal statt. Ein Anlass mehr das Jubiläum mit Kostproben aus Traditional- und Modern Jazz, Avantgarde und Weltmusik zu feiern.

 

 

© SWR 2, Jazz Session, Aus dem Archiv, 22.10.2019

Playlist:

unbekannt:
Festival Riff / CD: 1. Deutsches Jazz Festival
German All Stars

unbekannt:
Fine and Dandy / CD: Jazz Festival 1954/1955
Hans Koller New Jazz Stars

unbekannt:
I never knew / CD: Jazz Festival 1954/1955
Jutta Hipp Combo

unbekannt:
Mississippi Mud / CD: Jazz Festival 1954/1955
Two Beat Stompers

unbekannt:
Blues intermezzo / CD: Jazz Festival 1954/1955
Erwin Lehn Südfunk

Donald Eugene „Don“ Cherry:
Elephantasy / CD: SWF-Jazz-Session: 10. Deutsches Jazz-Festival in Frankfurt 1966
Don Cherry Quintet

Charles Lloyd:
Sweet georgia bright / CD: Manhattan Stories
Charles Lloyd

Jimi Hendrix:
Little wings / CD: How long is now?
World Saxophone Quartet

Rolf Kühn:
Lion’s speech / CD: Lifeline
Rolf & Joachim Kühn Quartet

unbekannt:
The Road to Jajouka / CD: A benefit album
Master Musician Of Jajouka

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.