Jazz At the Philharmonic in Hamburg 1957

„Jazz At The Philharmonic“ war der Titel der berühmten Konzert-Tournee-Reihe, die 1944 von Norman Granz ins Leben gerufen wurde und ab 1946 als regelmäßige Veranstaltungen zunächst in Kalifornien, Chicago und New Yorkstattfanden, um schließlich einen Siegeszug um die ganze Welt anzutreten.

Mit Lothar Jänichen

Von den Kritikern wurde „Jazz At The Philharmonic“ oft kritisch beargwöhnt, wenn, wie sie befanden, Musiker verschiedener inkompatibler Stilrichtungen zusammen jammten. Das war aber bei dem Staraufgebot, das am 22. Mai 1957 nach Hamburg kam, nicht der Fall: mit dem Pianisten Oscar Peterson und der Lady of Jazz Ella Fitzgerald standen die großen Stars des swingenden Jazz auf einer Bühne. Begleitet wurden sie von nicht weniger Prominenz, nämlich dem Trompeter Roy Eldridge und einer Rhythmusgruppe mit dem Gitarristen Herb Ellis, dem Bassisten Ray Brown, und dem Schlagzeuger Jo Jones. „Jazz At The Philharmonic“ in Hamburg fand statt zu einem Zeitpunkt, als die Reihe in den USA gerade eingestellt worden war und dann noch weitere zehn Jahre in loser Folge in Europa präsentiert wurde.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 13.11.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.