Jason Moran: Piano Solo / Jazzfest Bonn 2019

Der New Yorker Pianist Jason Moran ist eine der produktivsten und originellsten Persönlichkeiten des aktuellen Jazz. Während seines Solokonzerts im Kammermusiksaal des Bonner Beethovenhauses zog er alle Register seines Könnens.

Mit Odilo Clausnitzer

Als Bandleader konzipierte er mehrere Multimediaprojekte, die sich kreativ mit dem Werk historischer Jazzmusiker auseinandersetzen. Als Komponist kooperierte er mit Performance-Künstlerinnen und Filmemacherinnen, als Kurator und bildender Künstler arbeitete er mit bedeutenden Museen zusammen. Jason Morans Spanne als Klaviervirtuose reicht vom Stride-Piano James P. Johnsons über innige Balladenkunst bis zu energetischen Avantgardeklängen. Seine Musik vereint ausgeprägtes Strukturbewusstein mit aufregenden Improvisationsqualitäten.

Aufnahme vom 30.5.2019 beim Jazzfest Bonn

© Deutschlandfunk, Jazz Live, 17.9.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: