Bei den Konzerten des US-Jazzpianisten Jason Moran schwingt immer ein Teil Jazzgeschichte mit. Er lässt in seinen Programmen gerne die alten Helden aufleben, oder erzählt von den Wurzeln dieser Musik – ohne dabei belehrend zu wirken.

Jason Moran hat die Jazztradition verinnerlicht und treibt sie gleichzeitig auch weiter. Das hört man insbesondere, wenn er solo spielt, wie am vergangenen Montreux Jazzfestival.

Link zum Player

Playlist PDF

© SRF 2, Late Night Concert, 11.1.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.