Sein druckvolles und virtuoses Spiel hat den hochgelobten US-Saxofonist James Brandon Lewis zum gefragten Instrumentalisten gemacht. Und das weit über sein angestammtes Genre hinaus: Lewis spielte mit John Legend ebenso wie mit k.d. lang. Solo sorgt er für Entfesselung: Der Free Jazz des New Yorkers paart präzisen Funk Drive mit Improvisation und kreiert einen mitreißenden Sound, der klangliche Akzente in den Dienst des Rhythmus zu stellen weiß.

James Brandon Lewis – An Unruly Manifesto

James Brandon Lewis – saxophone
Jaimie Branch – trumpet
Anthony Pirog –  guitar
Luke Stewart – bass
Warren Trae Crudup III – drums

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.