Introducing: Ole Hübner Eine Sendung von Michael Rebhahn

Musiktheater, Theatermusik, Hörtheater. Die Arbeit von Ole Hübner bedient sich der ästhetischen Mittel und Formen verschiedener darstellender Künste.

Themen wie die Schaffung und Manipulation von Wirklichkeiten, Erinnerung und Wiederholung als künstlerische Mittel, das Situative und das Abwesende, das Theatrale in der Musik und das Musikalische im Theater gilt Ole Hübners (*1993) Interesse. Sowohl in seiner Arbeit als Komponist, als auch in einem theaterwissenschaftlichen Zugriff. Nach dem Studium der Komposition in Hannover und Köln studiert er seit 2015 Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Die Bereicherung und Neubewertung von Wissen und Techniken der Neuen Musik durch theaterwissenschaftliche Sichtweisen spielt daher eine wichtige Rolle in Ole Hübners Ästhetik.

© HR 2, Neue Musik, 7.6.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.