„I’m Yours, You’re Mine“ (1996): Betty Carters grandioser Schwanengesang.

In den 1990erJahren stieß Betty Carter in die erste Reihe der erfolgreichen Jazzvokalistinnen vor – was nach Meinung vieler überfällig war: Denn die 1929 in Flint/Michigan geborene und in Detroit aufgewachsene Sängerin galt schon seit den frühen 1950er Jahren, als sie in der Band von Lionel Hampton sowie mit Charlie Parker und Dizzy Gillespie auftrat, als eine der besten Vokalistinnen des damals neuen Jazzstils – wovon ihr Spitzname „Betty Bebop“ zeugte.

Mit Astrid Schwarz

Spontaneität und Eigenwilligkeit in Phrasierung und Tempowahl waren auch einige der Charakteristika, die Betty Carter bis zum Ende ihrer Karriere auszeichneten: Fixierte Setlists und das Buchstabieren altbekannter Licks waren ihre Sache nicht, Carter versuchte sich den ausgewählten Songs tatsächlich aus dem Moment heraus zu nähern.

Das 1996, auf dem Höhepunkt ihrer Popularität, mit Saxofonist Mark Shim, Posaunist Andre Heyward, Pianist Xavier Davis, den Bassisten Curtis Lundy und Matt Hughes sowie Schlagzeuger Gregory Hutchinson aufgenommene Album „I’m Yours, You’re Mine“, auf dem Carter Standards von Jule Styne bis Kurt Weill veredelte und die titelgebende Eigenkomposition interpretierte, avancierte unerwartet zum Schwanengesang. Betty Carter starb nur zwei Jahre später 69-jährig an Krebs.

© Ö1, Milestones, 25.8.2019

Playlist:

Komponist/Komponistin: Betty Carter
Komponist/Komponistin: Curtis Lundy
Album: I’M YOURS, YOU’RE MINE
Titel: I’m yours, you’re mine
Solist/Solistin: Betty Carter /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Andre Hayward /Posaune
Ausführender/Ausführende: Mark Shim /Tenorsaxophon
Ausführender/Ausführende: Xavier Davis /Piano
Ausführender/Ausführende: Curtis Lundy /Bass
Ausführender/Ausführende: Gregory Hutchinson /Drums
Länge: 09:35 min
Label: Verve/Polygram 5331822

Komponist/Komponistin: Kurt Weill/1900 – 1950
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Langston Hughes/1902 – 1967
Album: I’M YOURS, YOU’RE MINE
Titel: Lonely house / aus dem Musical „Street Scene“
Solist/Solistin: Betty Carter /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Andre Hayward /Posaune
Ausführender/Ausführende: Mark Shim /Tenorsaxophon
Ausführender/Ausführende: Xavier Davis /Piano
Ausführender/Ausführende: Matt Hughes /Bass
Ausführender/Ausführende: Gregory Hutchinson /Drums
Länge: 06:29 min
Label: Verve/Polygram 5331822

Komponist/Komponistin: Bernice Petkere
Album: I’M YOURS, YOU’RE MINE
Titel: Close your eyes
Solist/Solistin: Betty Carter /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Andre Hayward /Posaune
Ausführender/Ausführende: Mark Shim /Tenorsaxophon
Ausführender/Ausführende: Xavier Davis /Piano
Ausführender/Ausführende: Curtis Lundy /Bass
Ausführender/Ausführende: Gregory Hutchinson /Drums
Länge: 07:41 min
Label: Verve/Polygram 5331822

Komponist/Komponistin: Kurt Weill/1900 – 1950
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Maxwell Anderson/1888 – 1959
Album: I’M YOURS, YOU’RE MINE
Titel: September song / aus dem Musical „Knickerbocker holiday“
Solist/Solistin: Betty Carter /Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Andre Hayward /Posaune
Ausführender/Ausführende: Mark Shim /Tenorsaxophon
Ausführender/Ausführende: Xavier Davis /Piano
Ausführender/Ausführende: Matt Hughes /Bass
Ausführender/Ausführende: Curtis Lundy /Bass
Ausführender/Ausführende: Gregory Hutchinson /Drums
Länge: 10:18 min
Label: Verve/Polygram 5331822

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.