„Ich bin völlig erschöpft von meinem äußeren Leben …“ Eine Lange Nacht über Franz Liszt

„Das moderne Weltkind. Der Dämon des äußeren Erfolges verwirrt ihn immer wieder“, so schrieb Richard Wagner über den 1811 im österreich-ungarischen Burgenland geborenen Franz Liszt. Eigentlich wollte er Geistlicher werden, aber der ehrgeizige Vater sah in dem schwächlichen Kind den Künstler und ließ ihn bei dem bekannten Klavierpädagogen Carl Czerny unterrichten, dessen Etüden den Klavierschülern bis heute bestens bekannt sind.

Von Barbara Giese

Anschließend ging Liszt auf Konzerttourneen durch Europa, um Geld für die Familie zu verdienen. Nach dem Tod des Vaters und einer verbotenen ersten Liebe hatte Liszt viele Affären. Exzentrische, gebildete und oft auch hysterische Frauen faszinierten ihn. Nur mit zwei Partnerinnen hat er über einen längeren Zeitraum zusammengelebt. Mit der ersten Lebensgefährtin Marie d‘Agoult hatte Liszt drei Kinder. Seine Tochter Cosima heiratete gegen seinen Willen Richard Wagner. Überraschend beendete Liszt seine Virtuosenlaufbahn auf dem Höhepunkt seines Erfolges, um sich als Komponist und Kapellmeister an den Weimarer Hof zu verpflichten und sorgte zusammen mit seiner zweiten Lebensgefährtin, Fürstin Carolyne Sayn Wittgenstein, für das Silberne Zeitalter der Tonkunst. Bis an sein Lebensende 1886 reiste er scheinbar ruhelos zwischen Rom, Budapest und Weimar. Marie d‘Agoult erkannte schon früh: „Nie wird Frauenliebe ihm genügen, ihn zu trösten.“ Populäre Werke von ihm sind die ‚Ungarischen Rhapsodien‘ und der ‚Liebestraum‘. Die in die Moderne weisenden Kompositionen, die kunstvollen Lieder und die geistliche Musik hingegen sind nahezu unbekannt geblieben.

http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/LN-franz-liszt.mp3
© Deutschlandfunk, Lange Nacht, 1.9.2018

 

Musikliste

1. Stunde

Titel: Grand galop chromatique. Für Klavier, R 41 (S 219)
Solist:  Lang Lang (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Sony Classical
Best.-Nr: 88697891412

Titel: Ave Maria. Bearbeitet für Klavier, R 243 Nr. 12
Solist:  Lang Lang (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Sony Classical
Best.-Nr: 88697891412

Titel: aus: Douze [12] grandes études für Klavier, S 137, R 2a,
Nr. 4: Etüde d-Moll
Solist: Leslie Howard (1948-)(Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Hyperion
Best.-Nr: CDA66973

Titel: aus: Douze [12] grandes études für Klavier, S 137, R 2a,
Nr. 8: Etüde c-Moll
Solist: Leslie Howard (1948-)(Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Hyperion
Best.-Nr: CDA66973

Titel: Reminescences de „Don Juan“, R 228; S 418
Solist: Wladimir Bunin (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Calig
Best.-Nr: 50933

Titel: aus: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur, R 456 (S 125) [in einem Satz],
(1) Adagio sostenuto assai – Allegro agitato assai –
Solist: Krystian Zimerman (Klavier)
Orchester: Boston Symphony Orchestra
Dirigent: Seiji Ozawa
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 4779697

Titel: Totentanz. Paraphrase über „Dies irae“ für Klavier und Orchester, R 457 (S 126)
Solist: Krystian Zimerman (Klavier)
Orchester: Boston Symphony Orchestra
Dirigent: Seiji Ozawa
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 4779697

Titel: aus: Années de pèlerinage für Klavier. Deuxième année – Italie, S 161 (R10b) (Wanderjahre. Zweites Jahr – Italien),
5. Sonetto 104 del Petrarca, S 161/5 (R 10b/5)
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Philips
Best.-Nr: 420169-2

Titel: aus: Années de pèlerinage für Klavier. Deuxième année – Italie, S 161 (R10b)
1. Sposalizio, S 161/1 (R 10b/1) (7’20)
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Philips
Best.-Nr: 420169-2

Titel: aus: Années de pèlerinage für Klavier. Deuxième année – Italie, S 161 (R10b)
3. Canzonetta del Salvator Rosa, S 161/3 (R
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Philips
Best.-Nr: 420169-2

Titel: aus: Années de pèlerinage für Klavier. Deuxième année – Italie, S 161 (R10b)
2. Il Penseroso, S 161/2 (R 10b/2) (4’10)
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Philips
Best.-Nr: 420169-2

Titel: aus: Années de pèlerinage für Klavier. Deuxième année – Italie, S 161 (R10b) 4. Sonetto 47 del Petrarca, S 161/4 (R 10b/4)
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Philips
Best.-Nr: 420169-2

Titel: aus: Années de pèlerinage für Klavier. Deuxième année – Italie, S 161 (R10b) 7. Après une lecture du Dante (Fantasia quasi
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Philips
Best.-Nr: 420169-2

2. Stunde

Titel: aus: Trois études de concert für Klavier, S 144 (R 5) (3 Konzertetüden),
(3) Etüde Des-Dur
Solist: Daniil Trifonov (1991-)(Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon Best.-Nr: 479 5529
Titel: Grandes Etudes de Paganini für Klavier, S 141 (R 3b),
Solist: Daniil Trifonov (1991-)(Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 4795529

Titel: Lyon prélude. Albumblatt für Klavier, S 166d
Solist: Leslie Howard (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Hyperion
Best.-Nr: CDA 67414/7

Titel: Tre sonetti di Petrarca, S 270/1; R 578 a (Erste Fassung) (3 Sonette von Petrarca),
Solist: Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Solist: Daniel Barenboim (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 447508-2

Titel: Ein Fichtenbaum steht einsam. Für Singstimme und Klavier, R 599 (S 309)
Solist: Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Solist: Daniel Barenboim (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 463508-2

Titel: Über allen Gipfeln ist Ruh. Lied, S 306/2; R 610 b (Zweite Fassung)
Solist: Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Solist: Daniel Barenboim (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon Best.-Nr: 447508-2

Titel: Die Loreley. Lied, S 273/2; R 591 b (Zweite Fassung)
Solist: Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Solist: Daniel Barenboim (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 447508-2

Titel: Im Rhein, im schönen Strome. Für Singstimme und Klavier, R 567 (S 272)
Solist: Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Solist: Daniel Barenboim (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 463508-2

Titel: Vergiftet sind meine Lieder. Lied, S 289; R 608
Solist: Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton)
Solist: Daniel Barenboim (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 447508-2

Titel: Rákoczi-Marsch für Klavier, R 106 Nr. 15 (S 244b/1) [nach der Fassung für Orchester]
Solist: Leslie Howard (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Hyperion
Best.-Nr: CDA 66811/2

Titel: Die Zelle in Nonnenwerth für Violoncello und Klavier, R 213
Solist: Sergei Istomin (Vc)
Solist: Jos van Immerseel (Kl)
Komponist: Franz Liszt
Label: Zig-Zag Territoires
Best.-Nr: ZZT 040902

Titel: Liebestraum As-Dur, op. 62 Nr. 3, G 541. Bearbeitung für Violoncello im Playback-Verfahren
Solist: Werner Thomas-Mifune (Violoncello), (Playback-Violoncello)
Komponist: Franz Liszt
Label: Calig
Best.-Nr: Cal 50967

3. Stunde

Titel: aus: Missa solemnis  für, Soli, Chor und Orchester, R 484 (S 9),
(2) Gloria. Allegro ma non troppo
Solisten: Alfonz Bartha (Tenor), Maria Werner (Sopran), Olga Synöngy (Alt) u.a.
Chor: Budapester Chorvereinigung
Orchester: Staatliches Orchester Budapest
Dirigent: Janos Ferencsik
Komponist: Franz Liszt
Label: Deutsche Grammophon
Best.-Nr: 18646

Titel: Bergsinfonie, R 412 (Ce qu’on entend sur la montagne (Was man auf dem Berge hört))
Solist: Gerhard Bosse (Violine)
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Dirigent: Kurt Masur
Komponist: Franz Liszt
Label: His Master’s Voice
Best.-Nr: 1 C 157-43117

Titel: Die Ideale
Solist: Gerhard Bosse (Violine)
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Dirigent: Kurt Masur
Komponist: Franz Liszt
Label: His Master’s Voice
Best.-Nr: 1 C 157-43117

Titel: aus: Eine Sinfonie zu Dantes „Divina Commedia“, R 426; S 109,
Purgatorio –
Chor: Frauenstimmen des Rundfunkchors Berlin
Orchester: Berliner Philharmoniker
Dirigent: Daniel Barenboim
Komponist: Franz Liszt
Label: TELDEC CLASSICS
Best.-Nr: 9031-77340-2

Titel: Trois Odes funèbres.
Solist: Leslie Howard (Klavier)
Komponist: Franz Liszt
Label: Hyperion
Best.-Nr: 66302

Titel: Die Vogelpredigt
Interpret: Willibald Guggenmos, Orgel
Komponist: Franz Liszt
Label: SPEKTRAL
Best.-Nr: SRL4-09054

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen