Ist es möglich, die eigene Nationalität einfach abzulegen, wenn man sich über die Politik oder gesellschaftliche Entwicklungen im eigenen Land ärgert? Kann man einfach irgendwo anders hingehen und seine Zugehörigkeit wie einen Anzug ausziehen und sich dem ewigen Kampf der Nationen um Grenzen und Abgrenzung entziehen? 

Die weltumspannende Flucht aus seinem Heimatland England führt den Autor Chris Thorpe über Deutschland, nach Amerika, dann ins turbokapitalistische Singapur und schließlich über Frankfurt zurück nach England. Im Stil eines Road Movie wird die Frage, was heute nationale Identität bedeuten kann, in realen und surrealen Begegnungen immer wieder neu ausgelotet: Braucht Dein Land Dich oder Du Dein Land?

Status!
Aus dem Englischen von Katharina Schmitt
Von Chris Thorpe
Mit Paulina Alpen
Bearbeitung: Marlene Breuer
Realisation:Chris Thorpe
HR 2019

Chris Thorpe, geb. 1969 in Manchester, Autor und Performer. Gründer der Compagnie Unlimited Theatre. Fringe First Award für sein Drama „Status!“

© Bayern 2, hör!spiel!art.mix, 10.7.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.