Hörspiel: „Viel gut essen“ Von Sibylle Berg

Ein Mann, weiß, gesund, hetero, aus der Mitte der Gesellschaft und in den besten Jahren, hat eigentlich nichts falsch gemacht und trotzdem Job, Familie und Wohnung verloren. Aber: Er kann kochen.

Er geht mit erlesenen Zutaten und mehreren Gängen zu Werke, schnippelt Gemüse, erzählt und macht seiner Wut Luft: über die Eurolüge, die Hipster, die Gentrifizierung und die hinterlistigen, lüsternen Asylbewerber. Kann ein Mann wie er denn schweigen, wenn draußen gerade die Welt untergeht? Keine Frage, im Getümmel der freien Meinungsschlacht überlebt nur, wer alle Register zieht.

https://wdrmedien-a.akamaihd.net/medp/podcast/weltweit/fsk0/150/1505726/wdr3hoerspiel_2017-11-02_vielgutessen_wdr3.mp3

 

„Viel gut essen“ Hörspiel von Sibylle Berg
Regie: Stefan Kanis
Mit: Fabian Hinrichs
Ton: Holger König
Produktion: MDR/WDR 2017

Sibylle Berg, 1962 in Weimar geboren, Schriftstellerin, Journalistin und Dramatikerin, lebt in Zürich. Ihre Theaterstücke werden an Bühnen im In- und Ausland gespielt. Ihr Stück „Und jetzt: Die Welt!“ wurde von der Zeitschrift „Theater heute“ zum deutschsprachigen „Stück des Jahres 2014“ gewählt. Das gleichnamige Hörspiel gewann 2016 den 65. Hörspielpreis der Kriegsblinden. 2016 erhielt sie den Else-Lasker-Schüler Dramatikerpreis.

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die mobile Version verlassen