„Unterwegs“ fasziniert auch hierzulande seit Jahrzehnten immer wieder neue Leserschaften. Das Hörspiel wurde mit sechs aus dem Roman herausgelösten Episoden als Hommage konzipiert, bei der Popsängerinnen und Popsänger aus verschiedenen Szenen mitwirkten.

„Amerika, Ende der 1950er Jahre: Rebellion und Rausch, Philosophie und Trampen, freie Liebe und Intensität. Da ist Sal Paradise, autobiographisch schillernde Hauptfigur in Jack Kerouacs legendärem Roman „On the Road“, er ist auf der Suche nach „kicks“. Da ist Dean Moriarty, sein Freund, der vor Erlebnisgier zerbirst. Da ist ihre über ganz Amerika verstreute Clique, die den Aufstand im Spießerparadies probt, die Komplexität des Lebens genießt und an der Komplexität des Lebens leidet. Sieben Jahre, sagte Kerouac, sei er herumgezogen. Um das Buch zu schreiben, habe er aber nur drei Wochen gebraucht. (Michael Farin)

Unterwegs
Von Jack Kerouac
Aus dem Amerikanischen von Thomas Lindquist
Mit Smudo, Kristof Schreuf, Christiane Rösinger, Schorsch Kamerun und Rebecca Giese
Komposition: Robert Forster
Realisation: Robert Forster/Barbara Schäfer
BR 1998

Jack Kerouac (1922- 69), amerikanischer Schriftsteller. Mit Allen Ginsberg und William S. Burroughs Begründer der Beat-Generation. Werke u.a. „The Town and the City“ (1950), „Doctor Sax“ (1959), „Lonesome Traveller“ (1961), „Desolation Angels“ (1965), „Scattered Poems“ (1971), „Visions of Cody“ (1972).

© Bayern 2, Hörspiel, 4.10.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.