Hörspiel: „Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche“ Von Christoph Buggert

Da war dieses Geräusch. Es erinnert ihn – an die Front, die sich drohend weiter vorschob, seiner Heimatstadt entgegen, an die Flucht davor, noch als Kind. Hört er dieses Geräusch, auch noch Jahrzehnte später, sind der Krieg und das ihm eigene Grauen wieder da.

Andere bedeutsame Geräusche gab und gibt es in seinem Leben, mit jedem ist ein Erlebnis verbunden, viele verweisen auf die Kriegszeit und die ersten Jahre danach. Nicht nur in Form der Geräusche lebt der Krieg in ihm weiter.

„Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche“

Hörspiel von Christoph Buggert

Mit: Wolf-Dietrich Sprenger, Christiane Motter, Oliver Urbanski, Stefan Scheib, Dirk Rothbrust
Musik: Stefan Scheib
Regie: Katharina Bihler
(Produktion: Liquid Penguin Ensemble/SR/MDR 2018)

Christoph Buggert, geboren 1937 in Swinemünde, war Hörspieldramaturg beim Bayerischen Rundfunk und Leiter der Hörspielabteilung des Hessischen Rundfunks und widmet sich seit den Sechzigerjahren dem Verfassen literarischer Texte.

© SWR 2, Hörspiel, 3.3.2019

2 Replies to “Hörspiel: „Ein Nachmittag im Museum der unvergessenen Geräusche“ Von Christoph Buggert

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.