Hörspiel: „Die Mondscheinbraut“ Von Anna Pein

„Weißt Du, woran ich glaube? Dass immer genau das, was ein Mensch glaubt oder nicht glaubt, Wirklichkeit ist.“ Heidi ist noch ein Kind und die Welt ein magischer Raum, in dem Realität und Traum ineinanderfließen. Es sind die 60er Jahre.

Der Fernseher erobert die deutschen Wohnzimmer, die Amerikaner den Mond und J.F.K. die Herzen der Frauen. Auch Heidi ist in ihn verliebt. Nächtens besucht sie ihn auf dem Mond, sie kann nämlich fliegen. Heidi wird älter. Irgendwann stellt sie Gott auf die Probe. Und noch später verliebt sie sich in einen Mann aus Fleisch und Blut. Anna Peins „Mondscheinbraut“ ist eine poetische Reise durch die Kindheit, ein Spiel der Phantasie, ein Fest des Magischen. Und ein Stück Zeitgeschichte.

„Die Mondscheinbraut“ Von Anna Pein

Mit Vanessa Loibl (Heidi), Peter Gil Cotton (Teddy, Kennedy, Hesus), Anne Moll (Mutter), Swetlana Schönfeld (Olga), Wolf-Dietrich Sprenger (Heiliger Geist, Papst Paul V), Karin Neuhäuser (Erzählerin), Peter Lohmeyer (Heinz Lohmeyer) u.a.
Komposition: Sabine Worthmann
Regie: Oliver Sturm
Produktion: NDR/HR 2016

© NDR Kultur, Hörspiel, 21.7.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.