Vier Kinder erleben den Krieg als irreale Spielwelt. Erst wird auf ihrer Spielwiese eine Baracke gebaut, dann tauchen dort Kriegsgefangene auf. Einer von ihnen spielt Balalaika. Mit Hörspielmusik von Peter Zwetkoff.

 

Natürlich ist jeder Kontakt zu den Gefangenen verboten, doch die Kinder interessieren sich für Jascha, den Gefangenen mit der Balalaika. Heimlich versorgen sie ihn am Drahtzaun mit Essen, weil sie trotz ideologischen Drills keinen Feind in ihm sehen können. Im Gegenteil: Seine Musik nimmt ihnen die Angst vor Gefahren wie Fliegerangriffen und vor dem Anblick der Toten. Doch ein Unteroffizier in Lederstiefeln schikaniert den Russen und lässt ihn in ein strengeres Lager verlegen. Die Kinder folgen ihm.

Das Hörspiel, das zahlreiche Traumsequenzen enthält und in einer metaphernreichen Sprache verfasst ist, erhielt 1964 den renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden. Der Komponist Peter Zwetkoff verlieh dem Stück in seiner stilbildenden, am Wort orientierten Musik eine einzigartige kompositorische Einheit voller poetischer Phantasie.

„Der Bussard über uns“

Von Margarete Jehn
Komposition: Peter Zwetkoff
Regie: Peter Schulze-Rohr
Redaktion: Jan Buck
Produktion: SWF/NDR 1964/30′

© WDR 3, Hörspiel, 22.3.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.