Hörspiel: „Das Parkett ein spiegelnder See“ Von Ursula Krechel

Im Sommer des Jahres 1899 wurden in Berlin große öffentliche Volksversammlungen abgehalten. Auf der Rednertribüne standen Dienstmädchen, Köchinnen, Stubenmädchen, Kinderfräulein aus herrschaftlichem Haus.

Sie klagten das Ende ihres Sklavendaseins ein und berichteten über die selbstverständlichen Zumutungen, denen sie ausgesetzt waren. Ursula Krechel hat Dokumente aus dem Leben der Dienstmädchen gesammelt und ihnen versuchsweise fiktive Lebensläufe anprobiert.

Das Parkett ein spiegelnder See
Von Ursula Krechel
Regie: Bernd Lau
Mit: Lisa Kreuzer, Ulrike Bliefert, Susanne Schaefer, Suzanne von Borsody, Edith Heerdegen, Vladimir Weigl, Ingeborg Engelmann, Melanie de Graaf, Renate Grosser, Christiane Hamacher, Dinah Hinz, Edda Seippel, Marianne Weber-Riedel, Peter Dirschauer, Michael Lenz, Franz Rudnick, Karl Maria Schley, Joachim Wichmann u.a.
Ton: Günter Hess
Produktion: BR/WDR 1979

© Deutschlandfunk Kultur, Hörspiel, 5.5.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.