Oliver Kluck wirft kurze Schlaglichter auf die deutsche Gegenwart und Vergangenheit, zornig, komisch, gnadenlos. „Baader Panik“ handelt von der Kultur des ICE-Fahrens und Mobil-Telefonierens, von Kritik und Zensur, von der ostdeutschen Provinz, von Skandalen im und auf dem Theater, von Skandalen in der deutschen Automobilindustrie, von Gerhart Hauptmann und Joseph Goebbels, von Frauenbefreiung, Kunst und Profit und vom Unternehmen Deutsche Bahn.

 

„Baader Panik“ Von Oliver Kluck

Mit: Jan Bluthardt, Katharina-Marie Schubert, William Cohn, Wolfgang Pregler u. v. a.
Musik: zeitblom
Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: SWR 2019 – Ursendung)

Oliver Kluck, geboren 1980 in Bergen auf Rügen, lebt als freier Schriftsteller in Berlin. Ausbildung als Lokführer. Stücke u. a. „Das Prinzip Meese“, „Warteraum Zukunft“, „Männer Frauen Arbeit“, „was zu sagen wäre warum“. Zahlreiche Auszeichnungen. SWR2 produzierte zuletzt 2016 „Der Hund des alten Mannes“ als Hörspiel.

© SWR 2, Hörspiel, 29.9.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.