„Hochzeitsmarsch und Teufelsgeige“ Die Welt der Hardangerfiedel

Kein anderes Instrument hat die norwegische Volksmusik so geprägt wie die Hardangerfiedel, die mit ihren zusätzlichen Resonanzsaiten vor allem als Soloinstrument eingesetzt wird, bei Familienfeiern, Markttagen und Dorffesten.

Von Stefan Schomann

Ihr charakteristischer Klang ist untrennbar mit den Landschaften des Nordens verbunden, von den milden Gestaden des Hardangerfjords bis hinauf auf die rauen Hochebenen der Telemark. Auch für Edvard Grieg bildete sie daher eine wichtige Inspirationsquelle, immer wieder klingt sie in seinen Werken durch. Stefan Schomann hat sich aufgemacht zu einer musikalischen Reise ins Herz von Norwegen.

 Manuskript PDF

© SWR 2, MusikGlobal, 26.11.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.