Heute Abend 21.05 Uhr WDR 4 Swing easy!: John Coltranes Atlantic-Ära 1959-1961

Von Karl Lippegaus

Beim Anbruch einer neuen Dekade passieren in der Kunst oft große Dinge. 1959 stand John Coltrane der Sinn nach Neubeginn. Nach fast vier Jahren in der Band von Miles Davis wollte er endlich seine eigene Band leiten.

Miles, der seine Musiker immer ermutigte, sich eigenen Projekten zu widmen, hätte keinen lieber in seiner Gruppe behalten als John, mit dem er ein ungleiches Paar bildete. Doch der 32-jährige Coltrane nahm in jenem Jahr die Herausforderung an und formierte ein eigenes Quartett. Miles Davis besorgte ihm sogar einen Agenten sowie einen Anwalt, worauf John noch seinen eigenen Musikverlag gründete, um die Erträge aus seinen Kompositionen kontrollieren zu können und seine künstlerische Unabhängigkeit auf feste Füße zu stellen.

1959 wurde Coltrane mit einer Serie herausragender Alben einer der wichtigsten Künstler für das Brüderpaar Ahmet und Nesuhi Ertegun und ihr Label „Atlantic“. Besonders Nesuhi war ein großer Jazzfan und gab entscheidende neue Impulse. Coltrane hatte jetzt eine neue Band und genaue Vorstellungen davon, wie er seine Platten konzipieren wollte. Doch erst die kompletten Atlantic-Einspielungen geben ein genaues Bild davon, denn die Original-LPs waren oft aus diversen Studiosessions zusammengestückelt…

weiter lesen … !

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.