Tina Heidborn und Heide Oestreich machen in diesem Podcast sechs Tiefenbohrungen – mit Menschen, die Arendt bis heute nicht losgelassen hat.

„Ich will verstehen“. So einfach beschreibt Hannah Arendt ihr Schaffen. Aber ihr eigenes „Denken ohne Geländer“ nachzuvollziehen, ist nicht so leicht – aphoristisch, widersprüchlich, streitlustig, wie sie nun mal war. Wie banal ist das Böse heute? Wie hat Hannah Arendt den Feminismus beeinflusst? Wie die Debatte um Asyl und Menschenrechte? Und was kann die Demokratie der Zukunft von Hannah Arendt lernen? Sechs Folgen: mit der Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan, der Philosophin Monika Boll, dem Historiker Werner Renz, der Soziologin Sabine Hark, dem Philosophen Heiner Bielefeldt, der Kunsthistorikerin Chana Schütz. „Hannah Arendt – endlich verstehen.“

Trailer

Hannah Arendt – Endlich Verstehen

Hannah Arendt – endlich verstehen: „Sie lässt uns nicht los, warum, Monika Boll?“
Hannah Arendt – endlich verstehenHat Hannah Arendt die Demokratie der Zukunft erfunden, Gesine Schwan?
Hannah Arendt – endlich verstehenWie banal ist das Böse heute, Werner Renz?
Hannah Arendt – endlich verstehenSind Menschenrechte eine Illusion, Heiner Bielefeldt?
Hannah Arendt – endlich verstehenWas lernen wir von Hannah Arendt über Restitution, Chana Schütz?
Hannah Arendt – endlich verstehenWas macht Hannah Arendt (fast) zur Feministin, Sabine Hark?

© kulturradio, podcast, Sebtember 2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.