Ans tatsächlich Unerklärliche grenzt die Zuverlässigkeit, mit der Miyazakis Schöpfungen den Abstand zum Kitsch selbst dann halten, wenn darin wahre Ewigkeitsexemplare der Spezies ‚Bishojo‘ (schönes Mädchen) oder ‚Bishonen‘ (schöner Knabe) herumlaufen.

Quelle dieser Magie ist wohl Miyazakis Respekt vor der einzelnen (natürlichen oder artistischen) Schönheit, der er niemals Beziehungen aufzwingt, die kitschkonforme Muster (re-)produzieren könnten.“© Perlentaucher/Efeu

4 Comments

  1. Ich liebe Miyazakis Filme. Sie sind mit das Beste, das ich in den letzten Jahren entdeckt habe, und zwar bei einem Konzert! Das finnische Mundharmonikaquartett Sväng spielte in Hamburg, unter anderem Filmmusik von Miyazaki’s Film „How’s Moving Castle“:
    https://www.youtube.com/watch?v=f1YOr7SSkvk

    Das Stück berührte mich dermassen (meine Tränen kullerten nur so, was mir nicht oft passiert), dass ich die Musiker in der Pause nach diesem Stück fragte. Sie erzählten mir von Joe Hisaishi, der die Musik komponiert hat, und von Hayao Miyazakis Filmen.

    Inzwischen bin nicht nur ich ein Fan von Miyazaki, sondern meine ganze Familie. – Kiitos, Sväng 🙂

  2. Ich bin über meine Kids drauf gekommen. „Totoro“, „Das Schloss im Himmel“. Seither sind seine Filme Pflicht. Meine Kids lieben sie bis heute und geben das auch weiter… An meine Enkel 😉 was nur gut sein kann. Etwas vorbelastet bin ich natürlich auch. Als Kind liebte ich diesen japanischen Trickfilm: „Der gestiefelte Kater“ von 1969. an dem, wie ich gerade feststelle, Miyazaki als Animator mitgewirkt hat. Und so schließt sich der Kreis.

    portfuzzle
  3. Miyazaki ist auch an einigen in Deutschland beliebten japanischen Zeichentrickserien beteiligt gewesen – ich bin gerade zu faul nachzuschauen, aber ich glaube Heidi waren dabei, evtl. auch Nils Holgerson, Biene Maja und Pinocchio. Allesamt Serien die ich als Kind nie verpasst habe!

    „Chihiros Reise ins Zauberland“ gehört heute zu meinen Favoriten. Aber auch die von Dir erwähnten Filme – und eigentlich alle!

  4. Du hast nicht ganz recht. Es ist nur Heidi (laut Wikipedia). Aber vielleicht sind die Informationen auch nicht ganz vollständig. Er hat ja so viel gemacht. Welchen der Filme kann man hervorheben? „NAUSICAÄ “ wird leider oft nicht genannt und diesen zähle ich zu seinen besten. Aber so hat bestimmt jeder seinen Favoriten.

    portfuzzle

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.