9 Comments

  1. Danke für die Links! Auf eine Zusammenarbeit mit Derek Bailey wäre ich auch nicht gekommen und ist eines seiner schönsten Veröffentlichungen geworden. Von Pop zur Avantgarde … Da denke ich an Scott Walker.

    portfuzzle
  2. Ich danke für die unermüdliche Arbeit 🙂 Ich weiss nicht, ob dies hier in Deine Interessen fällt, aber ich mache bei Gelegenheit Werbung für den Podcast: http://500songs.com/ Andrew Hickey, der Autor von „A History Of Rock Music in Five Hundred Songs“, ist mittlerweile bei Folge 21 angelangt. Ich habe schon eine Unmenge durch die Serie gelernt. Als Test-Download würde ich Episode 20 über „Rock Around The Clock“ empfehlen. Faszinierend, wie Hickey zeigt, dass Bill Haley und seine Band ihren Hit bausteinartig zusammengesetzt haben. Heute würde man so etwas Mashup nennen! Ich hatte auch keine Ahnung, wie vielfältig die Karriere des Musik-Entrepreneurs Haley war. So ist er kurzerhand (auch aus steuerlichen Gründen) nach Mexiko und war dort hitmäßig sehr gut unterwegs.

    FrF
  3. meine anekdote zu david sylvian: ich habe bei einem ultravox! (mit john foxx) konzert als roadie gearbeitet und sollte abends deren stand mit t-shirts etc machen.

    http://hinterwaldarchive.tumblr.com/post/171650435132

    das geld, das ich damit verdiente, habe ich am nächsten tag verjuxt und meine kleine schwester mit in einen plattenladen gezerrt, wo sie eine platte aussuchen sollte – sie entschied sich für die erste japan, die damals noch ne ganz andere musik machten. das outfit der band hat meine kleine schwester wohl imponiert …

    der beginn einer langen und tiefen liebe zu sylvian. meine wahl wäre „Gone To Earth“ von 1986. die lege ich gerne auf, wenn ich eine kleine gong fu cha teezeremonie zelebriere, verstärkt die ruhe und die stille, die so was mit sich bringt.

  4. interessanterweise finden sich ja immer die selben üblichen verdächtigen in einem orbit – und wenn holger czukay, bill nelson und robert fripp in seinem kreisen, wer wäre ich, ihn nicht zu lieben?

    aber ja: gone to earth + teezeremonie = perfektes glück 😉

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.