Free Jazz, Twelve Tone Tales and Globe Unity // Zum 80.Geburtstag von Alexander von Schlippenbach Mit Bert Noglik

Als einer der großen Persönlichkeiten des europäischen Jazz gelang es ihm, mit seiner Musik prägnante Zeichen zu setzen und sein Spiel im Prozess der Improvisation auf unverwechselbare Weise zu profilieren.

Mit Bert Noglik

Alexander von Schlippenbach, geboren am 7. April 1938 in Berlin, zeigte sich bereits während seines Studiums an der Kölner Musikhochschule sowohl von der Intensität des modernen Jazz als auch von der Stringenz der neuen Musik fasziniert.

1966, damals 28-jährig, gelang ihm ein Geniestreich. Für die Berliner Jazztage stellte er eine Großformation zusammen, mit der er ein eigenes Werk im Schnittbereich von Komposition und Improvisation, von Neuer Musik und Jazz zur Aufführung brachte. Der europäische Free Jazz hatte damit einen orchestralen Klang gefunden: den Klang des „Globe Unity Orchestra“.

Das Schaffen Alexander von Schlippenbachs entfaltet sich seither zwischen rigorosem Individualismus und uneingeschränktem Kollektivgeist, zwischen intellektueller Architektonik und bedingungsloser Hingabe an den spontanen Spielprozess. Mit seinem als langfristigen Arbeitsprozess angelegten Spiel im Trio Evan Parker und Paul Lovens hat er zu einer eigenen Klangsprache gefunden. Und als Solist spielt er konzise Stücke von leuchtender Imaginationskraft.

© NDRInfo, Jazz Special, 6.4.2018

 
TitelKomponistBesetzung / InterpretPlattenmarkeCD ObertitelDauer Min.
Where Is KingaAlexander von SchlippenbachAlexander von Schlippenbach TrioIntaktWarsaw Concert03:50
TropiAlexander von SchlippenbachManfred Schoof QuintetL + R RecordsVoices03:05
Globe UnityAlexander von SchlippenbachGlobe Unity OrchestraMitschnitt Berliner Jazztage 196603:22
The ForgeAlexander von SchlippenbachGlobe Unity OrchestraIntaktGlobe Unity – 40 Years05:33
Bauhaus 2Alexander von Schlippenbach TrioAlexander von Schlippenbach TrioIntaktBauhaus Dessau04:45
EpistrophyThelonious MonkAlexander von Schlippenbach SoloIntaktSchlippenbach Plays Monk04:19
In Walkd BudThelonious MonkAlexander von Schlippenbach und Die EnttäuschungIntaktMonk’s Casino04:22
Yui’s DanceAlexander von Schlippenbach, Aki TakaseAlexander von Schlippenbach / Ali Takase DuoIntaktIron Wedding03:55
LesEric DolphyAlexander von Schlippenbach / Aki Takase GroupIntaktSo Long, Eric!04:01
Every CloudHerbie NicholsAlexander von Schlippenbach QuartetIntuitionJazz Now06:24

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.