Ferrum ist eine groß angelegte Erkundung unharmonischer Klangfarben, die zwischen brutalen Schleiftexturen und komplizierten perkussiven Singularitäten oszillieren und durch digitale Transformation von Aufnahmen verschiedener metallischer Objekte erzeugt wurden.

 

© Ö1, Ö1 Kunstradio, 12.1.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.