In dieser zweiten Folge der SWR2 Reihe „Female Jazz Piano“ stellen wir weitere Pionierinnen des Jazzpiano vor, die sich mutig und selbstbewusst über Konventionen hinweggesetzt, und damit anderen Jazzmusikerinnen und Jazzmusikern den Weg bereitet haben. Die ausgewählten Aufnahmen von Shirley Scott, Blossom Dearie, Pat Moran, Carla Bley und anderen, zeigen die ganze musikalische Bandbreite und das überwältigende Talent dieser legendären Künstlerinnen.

 

 

© SWR 2, 26.10.2019

Playlist:

Richard Rodgers/Lorenz Hart:
Though Swell/CD: Beryl Booker Trio
Beryl Booker

Beryl Booker:
What Do I Have ToLive For/CD: The Chronological Classics 1946-1952
Beryl Booker

Bob Dorough/Dave Frishberg:
I Am Hip/CD: Blossom Time At Ronnie Scotts
Blossom Dearie

Ray Noble:
Cherokee/CD: Two Of a Kind – The Gellers
Loraine Winifred Geller

Erskine Hawkins/Avery Parrish:
After Hours/CD: Quincy Jones Plays For Pussycats
Patti Bown

Terry Gibbs:
Nutty Notes/CD: s Quartet fet Terry Pollard
Terry Gibbs Quartet fet Terry Pollard

Sammy Fain/Irving Kahal:
I’ll Be Seeing You/CD: The Return Pf The 5000 Lb. Msn
Trudy Pitts Carney

Sigmund Romberg/Oscar Hammerstein:
Lover Come Back To Me/CD: Beverly Kelly Sings With The Pat Moran Trio
Pat Moran Trio & Beverly Kelly

Jule Styne/Betty Comden/Adolph Green:
Just In Time/CD: Queen Of The Organ
Shirley Scott

Carla Bley:
Real Life Hits/CD: Songs With Legs
Carla Bley

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.